Wasserflaschen Upcycling und eine Premiere!

 Upcycling DIY aus alter Plastikflasche

Hach ja, das liebe Thema Wasser trinken. Ich will ja jetzt gar nicht großartig darüber lamentieren, wie wichtig es ist, jeden Tag ausreichend Wasser zu trinken, wisst ihr ja schließlich selber, oder?

Außerdem bin ich auch ganz und gar kein gutes Vorbild, denn ich habe selber jahrelang geschludert und (viel) zu wenig getrunken. Aber im Moment habe ich einen ganz guten Flow. Daheim trinke ich zwar meistens Leitungswasser, aber für unterwegs schmeiße ich mir dann einfach eine Plastikbuddel in die Tasche. Und wenn sie leer ist? Könnte man sie wieder dem Wertstoffkreislauf zuführen. Könnte man, muss man aber nicht. Man kann nämlich auch schicki Hängetöpfe für´s heimische Grünzeug daraus basteln.

Aus der alten Plastikflasche wird ein toller DIY Hängetopf für Zimmerpflanzen. 


 Upcycling mit Volvic



Für die DIY Übertöpfe einfach die leere Flasche durchschneiden und sicherheitshalber noch einmal gut abtrocknen. Dann wird die Flasche von außen erst einmal weiß grundiert (ich habe weiße Sprühfarbe genommen) und gut trocknen gelassen. Als Nächstes bekommt nur der untere Teil eine Schicht goldenen Sprühlack verpasst; dabei ruhig etwas mit der Entfernung spielen, damit der Übergang zum weißen später nicht so hart wird. Nachdem die Farbe gut durchgetrocknet ist, werden mit einer dicken Nadel an den Ecken Löcher gepikst. Das geht am besten, wenn man die Nadel vorher über einer Kerze etwas erhitzt, dann gleitet sie wie Butter ins Plastik. Zum Schluss nur noch eine hübsche Kordel durch die Löcher ziehen, ein hübsches Pflänzchen hinein packen und das Kunstwerk aufhängen. Schicki, ich sag´s ja.


Do-it-yourself Hängeampel für Zimmerpflanzen aus einer alten Plastikflasche 


So und jetzt bin ich noch eine Runde mal so RICHTIG aufgeregt, denn jetzt gibt es eine Premiere: Ich habe ein Video gedreht. Gottohgott, während ich das hier tippe, zittern meine Hände, so nervös bin ich.
Aber Volvic hat mir einige Fragen gestellt und ich fand es einfach netter, sie „persönlich“ zu beantworten. Puh, bis vor wenigen Minuten war ich mir immer noch nicht sicher, ob ich das Video wirklich posten soll, also seid bitte bitte nicht so streng mit mir.

Das Video wird nicht angezeigt? Hier geht es zum Fragen-Antworten-Clip.


Liebste Grüße sendet euch das Nervenbündel
Renaade titatoni

PS: Gestern war in dieser kleinen Serie übrigens die liebe Heike von Relleomein dran, sie hat ein paar tolle Ideen zum Wasser-Pimpen parat. Und morgen schaue ich ganz bestimmt bei Conny von Die Seelenschmeichelei vorbei!


Volvic
Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Volvic,
aber gebastelt und getrunken habe ich ganz alleine! :)



door to nowhere & free printable



Was ist denn nun los? Da schleppe ich vor drei Wochen die alte Kellertür ins Wohnzimmer (und ich schwöre: das Ding wiegt ne Tonne) und niemand hier im Haus kommentiert es? Hä?
Vielleicht haben sie es im täglich Chaos nicht bemerkt, vielleicht sind die Hirne hier auch langsam umdekoriergesättigt, who knows? 





Mir gefällt die Tür ins Nirgendwo jedenfalls richtig gut, bietet sie doch Platz für reichlich neue Dekoideen. Im Moment trifft dort der herannahende Herbst als Girlande auf die Fotos vom Sommerurlaub. Und ein paar Blümchen haben es auch noch an die ehemalige Kellerpforte geschafft.


 


Die Herbstgirlande habe ich für Euch zum Download bereitgestellt: Ihr müsst sie nur noch ausdrucken, die Kreise ausschneiden, eine Kordel hindurch fädeln und aufhängen, ganz easy!

Kostenloser Download: DIY Herbstgirlande zum Ausdrucken


Liebste Grüße,
Renaade titatoni


Upcycling Kupferkette

So, die alte Waschmaschine wurde nun endlich in den Weißwarenhimmel befördert. Als Souvenir hat sie uns allerdings noch so einige Kleidungsstücke dagelassen, in die sie Löcher gefressen hat. Pöh! Wenn sie denkt, sie kann uns damit zum Abschied noch einmal einen reinwürgen, hat sie sich getäuscht. Machen wir uns eben etwas Neues daraus. Zum Beispiel eine Kette.

DIY Kupferkette - copper necklace


Eigentlich ist das Kupferrohr aus dem Baumarkt ja für ein anderes Projekt bestimmt, aber wenn man ein paar kleine Stückchen absägt, fällt das bei einer 2 Meter Stange ja kaum auf. Aus dem geschundenen Shirt habe ich einfach drei dünne Streifen herausgeschnitten und zu einer Kordel verflochten. Dann habe ich ein kleines Stück Kupferrohr über das Band geschoben und die Enden zusammengenäht (geht natürlich auch ohne Nähmaschine). Die Kette sollte dabei natürlich so groß sein, dass sie noch über den Kopf passt, aber da das Ursprungsshirt ja elastisch war, stellt das bei meinem Exemplar kein Problem dar. Nun nur noch das Kupferstück über die Nahtstelle schieben und fertig ist das neue Schmuckstück.


Upcycling Project: Kupferkette - Copper Necklace





Und weil ich weiß, dass von euch auch so viele tolle Upcycling-Ideen haben, gibt’s jetzt noch einen kleinen Tipp für euch: Unter dem Namen Fully Fashioned! veranstaltet ARTE Creative ab dem 01. September einen Upcycling-Wettbewerb für Modebegeisterte. Die Teilnehmer sind aufgefordert, ein altes Kleidungsstück in eine neue, spannende Form zu bringen. Als Anreiz winken ein Sommerkurs an der Modeschule ESMOD Berlin, eine Profi-Nähmaschine und viele andere tolle Preise. Inspiration bietet, neben den Tutorials der ARTE Creative Fully Fashioned Community, auch die Doku Fully Fashioned! die ARTE am 28. September im Rahmen des ARTE Fashion Weekend ausstrahlt. Ich bin jedenfalls schon ganz gespannt auf die Ideen, die es zu sehen geben wird! Hier gibt es mehr Infos: 

ARTE Wettbewerb Fully Fashioned





DIY Schmuck: Upcycling Kupfer-Kette



Ich freue mich jetzt noch eine Runde über meine neue Kette und sende euch
liebste Upcyclinggrüße!
Renaade titatoni


PS: Juhu, Ninas Upcycling Dienstag beendet heute die Sommerpause!


DIY Muschel-Kerzen {und eine Gewinnerin!}

Upcycling DIY - Kerzen aus Muscheln | shell candles

Ich gestehe: Ich bin eine pathologische Muschelsammlerin.
Ich kann WIRKLICH nicht anders – während andere Menschen entspannt über den Strand laufen, die Aussicht und Sonnenauf- und Untergänge genießen, ist mein Blick nach unten gerichtet. Ein Strandspaziergang ist generell nur mit großen Taschen möglich. Und wenn ich mir mal ganz fest vornehme, nichts aufzuheben, stößt garantiert mein Fuß gegen eine hübsche Muschel oder ein anderes mitnehmewürdiges Treibgut. So als wäre er ein magischer Strandgutmagnet.
Aber mittlerweile habe ich mich eh meinem Schicksal ergeben und packe einfach alles ein. Doch was macht man dann daheim damit?

DIY Shell Candles | selbstgemachte Muschelkerzen



Eine wunderbare Idee sind kleine Muschelkerzen. Sie bringen den Urlaub noch einmal auf den Tisch und erinnern uns bei dem Schmuddelwetter da draußen an warme fröhliche Sommertage am Atlantik. Und machen natürlich wunderbar kuscheliges Licht.

Es ist ganz einfach: Man schmilzt bei moderater Temperatur auf dem Herd entweder alte Kerzenreste oder (wie ich es gemacht habe) fertiges Wachsgranulat, färbt es mit etwas Wachsfarbe ein, gießt es in die Muscheln und steckt den Docht hinein. Und schon kann man den Sommer mit in den Herbst nehmen.


Endless summer: DIY Kerzen


A propos den Sommer verlängern: Ich darf ja noch den Gewinner des Orangina Strandkorbes verkünden. Himmel, ich war tatsächlich die ganz Woche mit dem Auszählen beschäftigt, damit auch alles ganz sicher mit richtigen Dingen zugeht. Und es tut mir wirklich wahnsinnig leid, dass ich nur ein Exemplar vergeben kann, denn so viele haben sich das gute Stück von Herzen gewünscht.

Der Strandkorb geht an:

Ursel Rabenfrau

Herzlichen Glückwunsch, meine Gewinnermail müsste schon bei Dir im Postfach liegen!

Ich danke euch allen ganz ganz ganz herzlich für eure Teilnahme und die vielen lieben Kommentare!

Selbstgemachte Tischdeko: Kerzen aus Muscheln
 
Und jetzt ziehe ich die Vorhänge zu, damit ich das Wetter da draussen nicht mitansehen muss, zünde meine Muschelkerzen an und träume noch ein wenig vom Sommer!


Ganz viel Sommer im Herzen wünscht euch
Renaade titatoni

Stundenplan Freebie

Stundenplan Freebie


Hurra hurra, die Schule hat wieder begonnen. Na ja, um ehrlich zu sein, bin ich hier die Einzige, die Hurra ruft. Und überhaupt: Stundenpläne sollten ja wohl hauptsächlich der Person am besten gefallen, die sich am meisten in dem Zimmer aufhält, in dem der Plan hängt. Unserer hängt in der Küche und (peng – Klischee erfüllt) bin ich die Hauptperson in diesem Raum. Ergo: Es gibt einen Stundenplan ohne Bärchen, Piraten, Rennautos und Co.


Kostenloser Stundenplan zum Ausdrucken


free printable: Stundenplan für das neue Schuljahr


Hier kannst du dir den Stundenplan kostenlos herunterladen und ausdrucken:
Kostenloser Download Stundenplan

UPDATE: So so so viele haben sich einen Stundenplan mit mehr als sechs Schulstunden gewünscht. Voilá: 12 Zeilen für große Schulkinder (meine Güte, die Armen!).

http://www.titatoni.de/stundenplan3.pdf


Liebste Grüße,
Renaade titatoni
(die jetzt endlich wieder in Ruhe daheim arbeiten kann, höhö)


PS: Hier findet ihr auch noch den Stundenplan aus dem letzten Jahr.