Hallo Herbst, du schöne DIY Kreativzeit! {Promotion*}

DIY: Loopset zum Selbernähen


Jetzt ist er tatsächlich da, der (meterologische) Herbst. Ich gehöre ja zu denjenigen, die dem Sommer jedes Jahr eine ganze Weile hinterher weinen. Aber einen kleinen Lichtblick gibt es für mich: Wenn es abends so langsam wieder früher dunkel wird und das Schmuddelwetter Einzug hält, kann man es sich drinnen wieder ganz unbeschwert gemütlich machen. Und ich freue mich ganz besonders darauf, die wegfallende Gartenarbeit mit Zeit an der Nähmaschine zu kompensieren.




Das erste Herbststück: Ein selbstgenähter Loopschal!


Mit dem ersten kleinen wärmenden Teilchen habe ich schon einmal angefangen: Ich habe mir einen wunderbar kuscheligen Loopschal genäht. Und das ging diesmal sogar besonders schnell, denn ich durfte ein tolles Nähset von Tchibo testen, indem der Stoff schon fix und fertig zugeschnitten samt Nähgarn und ganz ausführlicher Anleitung enthalten war. Ha, ich glaube das gesamte Nähen hat nicht mal zehn Minuten gedauert und ging supereinfach – perfekt für so eine ungeduldige Nähtante wie mich (und übrigens auch ideal für Anfänger). Außerdem hatte ich in meinem Päckchen noch eine Rolle zuckersüßes Webband, mit dem man seinen Werken gleich noch das i-Tüpfelchen aufsetzen kann.


Handmade - Webetiketten  zum Einnähen




So einfach ist es, ein Loop-Schal zu nähen!


Vom 8. bis zum 15. September 2015 können wir dann alle online und in den Tchibo-Filialen zuschlagen, denn dann gibt es dort ein RIESEN-Sortiment rund ums kreative Selbermachen: Nähmaschinen (auch Overlock- und Stickmaschinen!), tolle Nähsets, Bücher, Zubehör wie Schneidematten, Kreidestifte, (Druck-) Knöpfe, Stoffe, Bänder, und, und, und....
Und zusätzlich gibt es auch tolles Zubehör für Strick- und Häkelfans sowie superschöne Papier- und Stiftesets, Stempel, Schablonen und Co.

Ich stehe jedenfalls schon in den Startlöchern und kann es kaum erwarten!


Und Ihr? Worauf freut ihr euch, wenn die Abende wieder länger werden? Habt Ihr konkrete Projekte oder Pläne?
Schreibt es mir doch einfach in die Kommentare und mit ein wenig Glück könnt ihr hier gleich das nötige Kleingeld für den nächsten DIY Kreativeinkauf gewinnen. Tchibo stellt mir freundlicherweise Gutscheine im Warenwert von 1x 100€, 1x50€, 1x25€ zur Verfügung, ist das nicht klasse?

Das Kleingedruckte:
Das Gewinnspiel startet jetzt und endet am Dienstag, den 15.9.2015.
Der Gewinner erklärt sich ausdrücklich mit der Nennung seines (Nick-) Namens einverstanden.
Teilnahme ausschließlich per Kommentar hier unter diesem Beitrag. Solltet ihr anonym, d.h. ohne verknüpftem Konto mit gültiger Email-Adresse kommentieren, schreibt bitte eure Email-Adresse mit in den Kommentar (gerne auch kryptisch: name[ät]anbieter[punkt]de).
Ich melde mich per Mail beim Gewinner und erfrage die Versandadresse. Die Speicherung der Adresse erfolgt ausschließlich zur Zusendung des Gewinnes und wird nicht an Dritte weitergegeben.
Nur eine Teilnahme pro Person, bei Mehrfachteilnahme lösche ich alle betreffenden Kommentare.
Teilnahme
ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland und Österreich. Ich lose die Gewinner per Zufallsgenerator aus und die Gutscheine werden dann kostenfrei zugesendet.
Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Ich freue mich auf eure Kommentare und wünsche euch viel Glück!

Eure
Renaade titatoni 

PS: Schaut doch mal im Laufe der Tage bei meinen Bloggerkolleginnen von amazed und The Limits of Control vorbei, dort könnt ihr noch mehr Einblicke von dem tollen Kreativ-Sortiment erhaschen!


DIY: Loopschal selber nähen


*powered by Tchibo


Bye bye Baby: Das erste Schulkleid und die Schultüte.

Selbstgenähtes Einhorn für den ersten Schultag



Himmel, wo bleibt denn nur die Zeit? Kann das wirklich wahr sein, das die kleine Bagalutin jetzt kein Baby mehr ist? Alle Hinweise deuten jedenfalls darauf hin: Ich habe eine Schultüte und ein Kleid für den ersten Schultag genäht und gestern sind wir tatsächlich zum Antrittsbesuch in die Schule marschiert.



Der erste Schultag: Zeit eine Schultüte und ein passendes Kleid selber zu nähen



Für die Schultüte habe ich mir einfach einen Rohling besorgt und sicherheitshalber aus Papier erst einmal ein Schnittmuster erstellt, bevor ich mich dann an den Stoff gewagt habe. Das Einhorn besteht aus Filzteilen, die ich nach dieser Vorlage ausgeschnitten und aneinandergenäht habe. Ich hatte wirklich Sorge, ob das funktionieren wird, aber es ist tatsächlich besser geworden, als ich dachte! Die kleinen Flügel habe ich per Zufall in meinem Nähladen entdeckt (gibt es von Tilda) – sie haben zwar im Laufe des Tages die ein oder andere Feder gelassen, aber schlussendlich doch durchgehalten! Und das schöne Namensschild hat mir eine liebe Freundin ganz spontan mit ihrer Stickmaschine gefertigt (vielen Dank nochmals).






Das Kleid ist aus demselben Grundstoff wie die Schultüte und nach dem Basic-Schnitt No. 31 von lillesol und pelle entstanden – ein RICHTIG tolles Schnittmuster, dass hier bestimmt noch ganz ganz oft zum Einsatz kommen wird.



DIY Schultüte zur Einschulung


Und pssssst: Auch wenn die Ferien wirklich schön waren, nach fast 7 Wochen Kinderbespassung freue ich mich ehrlich, meine Vormittage wieder für mich und meine Arbeit zu haben!


Liebste Grüße,
Renaade titatoni 

#bloggerfuerfluechtlinge





Ursprünglich habe ich einen fürchterlich langen Text geschrieben: Wie schwer mein Herz wird, wenn ich an all die schlimmen Flüchtlingsschicksale denke. Dass ich nachts davon träume, wie Kinder im Mittelmeer ertrinken. Und darüber was ich empfinde, wenn ich an diese herzlosen, hasserfüllten Menschen denke, die so viel Wut und Jähzorn in sich haben, dass sie diesen traumatisierten Heimatlosen den Tod wünschen.

Aber diesen ellenlangen Text habe ich wieder gelöscht, denn ich weiß: Ihr seid auch diejenigen, die ein offenes Herz haben und es als selbstverständlichen Akt der Nächstenliebe sehen, als Gemeinschaft diesen verzweifelten Menschen, die in höchster Not und unter Lebensgefahr ihre Heimat verlassen mussten, zu helfen.


Ganz viele Infos, wie man seine helfende Hand reichen kann, was die Bloggercommunity macht und wie man dem Hass begegnen sollte, findet Ihr hier:

Blogger für Flüchtlinge #bloggerfuerfluechtline


„Wir sind ganz normale Menschen. Menschen denen nicht egal ist, wie mit anderen Menschen umgegangen wird. Menschen, die helfen wollen.“



Eure
Renaade titatoni 



5000 Gründe, DANKE zu sagen und ein grandioses Gewinnspiel für euch! {Promotion*}

 Hurra - es wird gefeiert! Mit einer tollen Verlosung!


Ich bin in Feierlaune, aber so richtig.
Vor einigen Tagen habe ich die (für mich zumindest) magische Grenze von 5000 Facebook-Followern erreicht und da ist mir wieder einmal klar geworden, wie unglaublich dankbar ich bin. Dankbar, dass ich das machen darf, was mir Freude bereitet. Dass ich seit fünf Jahren so liebe Leser habe, die hier unermüdlich vorbeischauen, sich meine DIY-Ergüsse antun und so herzliche Kommentare dalassen.

Himmel, 5000 – was für eine Zahl! In dem kleinen Dorf, in dem ich hause, leben gerade einmal 700 Menschen. Wenn ich mir vorstelle, dass die siebenfache Menge vor mir steht, wuuuuah – weiche Knie!

Es ist also an der Zeit, wieder einmal von Herzen DANKE zu sagen und eine große Runde virtueller Küsschen an euch zu senden!

Danke, dass ihr da seid!

 


Glück - DIY Holzkisten zum Feriern im Garten


Zum Feiern habe ich von Krombacher eine riesige Ladung Fassbrause zugesendet bekommen und am liebsten würde ich euch alle zu mir in den Garten zum Anstoßen einladen (äh jaaaa, das ist keine romantische wilde Wiese auf den Fotos, sondern unser „Rasen“, ich sollte mir unbedingt ein Rasenmäh-Los machen!). Die Krombacher´s Fassbrause ist wirklich ein perfektes Sommerpartygetränk: Schön fruchtig-herb und komplett ohne Alkohol – nicht, dass man in der Sonne noch duselig wird und die Gäste den Heimweg nicht mehr antreten können! Mein absoluter Favorit ist übrigens die Rhabarberbrause - superlecker!


Sommerparty mir Krombacher Fassbrause



Eisgekühlte Fassbrause für die Sommerparty



Getränke im Eimer - Party im Freien



DIY Sommerparty



Ich befürchte allerdings, dass das Fassungsvermögen unserer „Wiese“ nicht für alle ausreicht, deshalb habe ich was anderes Tolles für euch:

Ich verlose gemeinsam mit Krombacher´s Fassbrause ein sagenhaft tolles Single-Speed-Fahrrad von Einzig in cooler limitierter Sonderlackierung im Wert von 350,- Euro. Ist das nicht ein Knaller? 



Gewinnspiel: Gewinne ein Single-Speed-Fahrrad von Einzig in cooler limitierter Krombacher Fassbrause-Sonderlackierung



Alles was ihr tun müsst:
Hinterlasst mir hier oder auf Facebook unter dem entsprechenden Post einen netten Kommentar. Oder hier UND bei Facebook, dann seid ihr gleich mit zwei Losen dabei! Natürlich freue ich mich wie Bolle auch übers Liken, Teilen und Verlinken, das ist aber kein Muss! ♡


Das Kleingedruckte:
Das Gewinnspiel startet jetzt und endet am Sonntag, den 30.08.2015.
Der Gewinner erklärt sich ausdrücklich mit der Nennung seines (Nick-) Namens einverstanden.
Teilnahme ausschließlich per Kommentar hier unter diesem Beitrag und/oder auf Facebook. Solltet ihr anonym, d.h. ohne verknüpftem Konto mit gültiger Email-Adresse kommentieren, schreibt bitte eure Email-Adresse mit in den Kommentar (gerne auch kryptisch: name[ät]anbieter[punkt]de).
Ich melde mich per Mail beim Gewinner und erfrage die Versandadresse. Die Speicherung der Adresse erfolgt ausschließlich zur Zusendung des Gewinnes und wird nicht an Dritte weitergegeben.
Nur eine Teilnahme pro Person, bei Mehrfachteilnahme lösche ich alle betreffenden Kommentare.
Teilnahme unter 18 Jahren nur mit Einverständniserklärung der Eltern.
Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.



Hurra - es wird gefeiert!



Ich drücke euch ganz feste die Daumen und stoße auf euch an!

Eure
Renaade titatoni 



* Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Krombacher´s Fassbrause. Vielen Dank nochmals für das Bereitstellen dieses tollen Preises! 



Edit:
Tausend Dank für eure vielen lieben Kommentare und Glückwünsche - ich sag´s ja: Ihr seid die Besten! Im Schweiße meines Angesichts habe ich unter den hunderten Losen per Zufallsgenerator  eine Gewinnerin gezogen, gewonnen hat der folgende Kommentar:



Herzlichen Glückwunsch!

 

 





DIY: Weg mit den Listen - her mit der ToDo-Lotterie!

ToDo-Lotterie - Gewinne, Gewinne, Gewinne!



Gestern habe ich einer ganz lieben Freundin ein wenig mein Leid geklagt. Dass ich oftmals vor lauter zu erledigendem Kleinkram gar nicht mehr weiß, womit ich überhaupt anfangen soll und mich so gerne einmal verzettele. Da hat sie mir von ihrer einfachen, aber genialen Idee erzählt: Sie spielt einfach ToDo-Lotterie.

Pah, wer braucht noch Listen, die einem schon beim bloßen Anblick den Schweiß auf die Stirn treiben. Lassen wir doch einfach die Glücksfee entscheiden, was zuerst dran kommt! Also habe ich diese wunderbare Idee heute morgen ganz fix umgesetzt:
Einfach ein paar Zettelchen ausschneiden (oder wie ich es gemacht habe ausstanzen), zu erledigende Dinge darauf schreiben, einrollen, Gummiband darum wickeln (ich habe die kleinen Loopgummis genommen, die mittlerweile ein Schattendasein in den Zimmern der Bagaluten führen) und schon kann der Spaß losgehen. Augen zu, einmal in den Losen rühren und den „Gewinn“ schnell erledigen.
Ich habe dabei extra Aufgaben gewählt, deren Angang mir nicht zu groß erscheint, denn ich kenne mich: Wenn ich weiß, dass in dem Glas Monsteraufgaben auf mich warten, ziehe ich erst gar kein Los.
How To: Ein Losglas basteln voller Hauptgewinne!Selbstgemachte Lose für ein aufgeräumteres Leben!
 
Als Aufgaben habe ich beispielsweise aufgeschrieben:
  • 5 Emails beantworten
  • Arbeitszimmer aufräumen
  • 15 Minuten an die Buchhaltung setzen
  • ein Fenster putzen
  • die Terrasse fegen
  • die letzten sieben Tage Fotoordner aufräumen
  • Bad putzen
  • 30 Minuten Gartenarbeit
  • und, und, und....

und auch schöne Dinge wie zum Beispiel:
  • eine Freundin anrufen (das rutscht im Alltag nämlich auch gerne immer wieder nach hinten)
  • eine Runde abtanzen (macht den Kopf so schön frei)


 

Man kann seinen Lostopf mit einmaligen Aufgaben oder mit wiederholenden Ereignissen füllen. Die Einmaligen können nach Erledigung in den Müll und die wiederkehrenden Arbeiten kommen einfach wieder ins Glas.


 


Und das Beste: Es gibt irgendwie keine Nieten, sondern nur Gewinne, denn jedes Zettelchen bedeutet ja eine Sache, die erledigt ist und abgehakt werden kann. Ich bin als ab sofort quasi voll der Gewinnertyp – lucky me!



Liebste Grüße,
Renaade titatoni   




PS: Das hübsche  Papier gab es irgendwann einmal beim Kaffeeröster, die Stanze habe ich vor Ewigkeiten bei Hansemann.de gekauft. Vor zwei Wochen habe ich mich eeeeendlich dazu durchgerungen, mir eine Spotify-Premium Mitgliedschaft zu gönnen. Ich weiß gar nicht warum ich so lange gewartet habe, mit Musik ist ALLES so viel leichter! Und dieselbige schallt aus Raumfeld Lautsprechern, die man übers W-Lan mit dem Handy verbinden kann und einen GENIALEN Klang haben. 

Gott, ich bin so motiviert, ich zieh noch ein Los.......