Lönneberga versus Bullerbü ♥

Hier sind die für uns momentan wichtigsten Utensilien ♥
Im titatoni-Haus laufen die Nasen...




... da flüchte ich mich doch mal schnell eine kleine Runde in die wunderbar heile Bloggerwelt. Obwohl mich manchmal auch die Verzweiflung packt, wenn ich Eure tollen Fotos so betrachte:

Warum sehe ich eigentlich nie schwarze Ränder unter den Kinderfingernägeln? Gibt es auch noch andere Mütter, die dem Nervenzusammenbruch nahe sind, weil eines der Kinder fünf Minuten vor Arbeitsbeginn das Frühstück Retoure gehen lässt? Haben nur meine Kinder Trotzanfälle, weil ihnen Mamas selbstgebastelter Roboter nicht gefällt? Und warum ist es bei meinen Kinder UNMÖGLICH, sie in weissen Klamotten zu fotografieren, weil die Zeitspanne zwischen Ankleiden und Kamera zücken reicht, das Weiß in Braun-grau-bunt zu verwandeln?
Ich sehe immer nur Bullerbü-Kinder - warum wohnen WIR in Lönneberga?

Das wird mein Vorsatz für´s neue Jahr:

Ich werde eine bessere Bloggermama *lach*
und dann zeige ich Euch auch Fotos von meinen trotzfreien, sauberen, rotznasenlosen, pausbäckigen Bullerbü-Kindern :o)

Kommentare :

  1. lach ... das sind Fragen die ich mir auch öfters stelle .. warum schafft es mein Sohn ein nagelneues (natürlich genähtes) Shirt innerhalb von einer Stunde so zu verdrecken, das die Flecken nicht mehr rausgehen ... warum sehen meine zwei 2 minuten nach dem kämen immer so aus als ob sie wochenlang keine Bürste gesehen haben.... ach das kann man endlos weiterführen ... aber egal ... sie sind dafür so sweet ;-)

    lg
    conny

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Renate,
    dann bin ich deine Nachbarin ;o),ich wohne nämlich auch in Lönneberga, mit Tennieklamöttchen auf dem Flurfußboden und unaufgeräumten Kinderzimmern ;o)!Weisse Klamöttchen fotografiere ich grundsätzlich nicht, weil es ein Ding der Unmöglichkeit ist und alles andere, beschriebene kenne ich auch ;o)!Ich drücke dich feste und wünsche dir einen wundervollen Tag ,wenn du Zeit hast komm´doch mal rüber auf ein Nachbarschaftskäffchen,vielleicht können wir ja dann gemeinsam weisse Bloggerkleidung erfinden, an der, der Dreck abperlt ;o)....viele,liebe Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Renate!
    Ach, das blaugepunktete Tatüta is ja sooo goldig!

    Mach dir nix drauß! Hab diese Bullerbü Kinder lieber als die Kinder, die nix machen dürfen, weil sie sich ja dreckig machen könnten!
    (ich war definitif auch ein Bullerbü)

    :o)

    Gruß
    nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Renaade,
    tjaaaaa solche Fotos zeige ich natürlich auch nicht.....bei Anziehsachen bevorzuge ich dunkle Sachen und weiß warum....
    unsere Große Tochter zieht grade aus und das gibt mir bei den Kleinen Gelassenheit, die Zeit geht so schnell rum und dann sind sie weg, also sollen sie doch Chaos im ganzen Haus verbreiten und gefühlte 12091919 mal "Mamaaaaaaa!" am Tag rufen, das muß man genießen!
    Jetzt hab ich aber viel geschrieben....
    Deine Tücherumverpackungen gefallen mir alle sehr gut!!!!
    ganz liebe andrella*glitzer*grüße

    AntwortenLöschen
  5. oh liebes :-)

    wir sind auch direkt Nachbarn von euch in Lönneberg... meine Maus hat heute ein weiße Bluse an und was soll ich sagen, es ist bereits der 1. Schokofleck drauf, der kam von der Adventskalenderschoki :-) ich sage immer wenn die Kinder abends dreckig sind und man selber auch noch dazu, dann war es ein guter Tag mit viel Spaß :-)

    lg Julia

    AntwortenLöschen
  6. Auch hier eindeutig kein Bullerbü! Meine Kinder haben nicht mal weisse Klamotten;o) Wofür auch? Wenig Bullerbü weit und breit ;o) Als ich die Koffer packte, wollte ich eine "gute" Hose einpacken,...äh, warum haben Hosen von Jungs auch mit beinah 12 immer noch Löcher vor den Knien *aaaaah*?
    Deine Schnotttuchverpackungen sind ja wunderschön,..ich hätte dann gern ein Verpackung für Halsschmerztabletten *siehabenmichangesteckt!!!*
    Wünsche dir einen wudnerschönen Tag in deinem Lönneberg und gute Besserung!
    Liefs,
    Maren

    AntwortenLöschen
  7. also wenn du den trick raus hast, wie man bullerbükinder hinbekommt... her damit!!!! wir wohnen in lönneberga und fühlen uns dort eigentlich pudelwohl, auch wenn ich manchmal einen nervenzusammenbruch nahe bin ;-)
    lg, kirsten

    AntwortenLöschen
  8. Huhu!
    Hier IN LÖNNEBERGA gefällt es mir richtig gut!
    Glaub mir:du bist nicht allein!!!!
    Und welches Kind hat NICHT schwarze Ränder unter den Nägeln????

    liebste Grüße,Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Reenade,

    *ach* wie süß und treffend Du das beschrieben hast. Du, ich kenne das nur zu gut!
    Die drei Kleinen sind da genauso und die Große mag gar nicht mehr vor die Linse, egal wie;-)

    liebe Grüße von Betty

    AntwortenLöschen
  10. Du sprichst mir aus der Seele. Ich wohne mit in Lönneberga. Der Große schafft es, in windeseile eine neue Jeans beim Fußball kaputt zu spielen, der Kleine ist der Terrorist im Hause VonnyKate... Manchmal verzweifle ich wirklich, aber sind sie nicht einfach liebenswert, wenn sie Dir mit ihren verrotzten Nasen, dreckigen Fingernägeln und Co. einen dicken Kuß aufdrücken? LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. Ich liebe es in Lönneberga. Ich liebe meinen immer zotteligen, seit drei tagen kinderpunschbartigen kleinen dreckspatz, auch, wenn ich täglich an die "Decke gehe", weil er schon wieder die Wand bemalt hat, wieder eine haufen papierschnipsel im frisch gesaugten wohnzimmer lieben und gerade einen wutanfall hatte, weil in der tomatensauße zwiebeln entdeckt. Na ja, und die zwei pubertierenden Schwestern dazu, die sowieso so häßlich sind, dass sie auf kein Foto gezeigt werden können, selbst die Bloggerwelt wäre erschüttert vom diesen Anblick. Trotzdem fühle ich mich ganz heimisch, und weiße Hemden gibt es eben später (oder nie,- wenigstens muss ich sie nicht bügeln) Eine schöne weiße Weinhnacht mit kleinen schwarzen Fingernägeln wünsche ich Dir, Éva

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe ganz vergessen, für das Schaufenster habe ich ganz normale Schuldeckweiß genommen, nichts besonderes.

    AntwortenLöschen