Mini Ikea Hacking




Im schwedischen Möbelhaus gibt es einen sehr günstigen Hocker namens Marius.
Mit Metallbeinen und Plastiksitzfläche.

Metall: Toll
Plastik: Ach nö!





 Wie gut, dass ich nichts wegwerfen kann und die ungeliebte Tellerschaukel der Bagaluten 
immer noch ihr Garagendasein fristete. Mit mehrenen Lagen Sprühlack versehen 
durfte sie den Platz auf den Metallbeinen einnehmen und Einzug in mein Arbeitszimmer halten.





Und noch jemand ist dort eingezogen:



Von meiner lieben Nachbarin bekam ich den weltschönsten Mädchenwecker, 
der mir nun bei der Arbeit ansagen darf, wann es Zeit für ein Päuschen ist.
Vielleicht jetzt?



Liebste Pausengrüsse sendet Euch

Kommentare:

  1. Oh coole Idee...ich bin auch schon bei Ikea auf den Hocker zugestürmt um dann festzustellen...Iiiiiiiiiih Plastik...aber fesche Beinchen hat der kleine, gell? Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, liebe REnate,
    wie schön mal wieder von dir zu lesen!!!Der Hocker ist weltklasse, die Farbwahl superschön, das gilt natürlich auch für den WEcker-ein Prachtstück!Ich wünsche dir einen suuuuuuperschönen Tag!Die liebsten Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Renaade,
    die Idee ist wirklich genial. So sieht der Hocker doch viel schöner aus.
    Liebevolle Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. In der Tat. Es ist höchste Röhre für ein Päuschen. Hast Du den Barista schon anvisiert?

    Herzlichst
    die Baumhausfee

    AntwortenLöschen
  5. Super Idee, sieht toll aus, kommt auf die "Nachmachen-Liste" :-)

    LG
    Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Renaade,

    das ist ja ne super Idee! Und die Farbe erst!
    Da muss ich mir nur noch eine Alternative für die Sitzfläche einfallen lassen, denn bei mir liegt leider keine ausrangierte Schaukel in der (nichtvorhandenen) Garage! :)
    Aber da kann bestimmt der Baumarkt Abhilfe schaffen!
    Dann jetzt mal schnell in die wohlverdiente Pause!

    Ganz liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. oh oh oh...Der Wecker. De ist ja herrlich. Und die Kombi mit dem Mintgründ passt perfekt!

    AntwortenLöschen
  8. Genial, liebe Renaade, was für eine Verwandlung. Ich habe den direkten Vergleich nämlich bei mir im Büro zu stehen (damit ich kleine Person die Efeutute auf dem großen Regal gießen kann).

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  9. Ich glaube, solch einen "Pausenwecker" muss ich mir auch mal zulegen - am besten einen, der mindestens 3 laut schreiende Glocken hat ! Und dabei sind Pausen sooooo wichtig - ich weiss!
    Ich finde es immer wieder schön, wenn aus was altem wieder schone neue Dinge entstehen.
    Hab eine shöne Pause
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  10. wie immer.... die idee ist genial und die farbe richtig schön.
    und der wecker ist einfach auch ein traum.

    einfach toll

    liebe grüße
    Pamy

    AntwortenLöschen
  11. ooooh diese farben, wunderbar zart :)

    AntwortenLöschen
  12. mal wieder eine Klasse Idee von Dir..

    Und der Wecker..sehr schön..den würd ich auch nehmen.

    VG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  13. ... und da sieht man wieder ...wie schön die beiden Farben Harmonieren;)

    Bussi Marion

    AntwortenLöschen
  14. ich weiß gerade gar nicht, war ich toller finden soll. die recycelte schaukel oder der geniale wecker. sooo schöne farben.

    lg anja

    AntwortenLöschen
  15. Tolle Idee und super schöne Farbe! Zusammen mit dem Wecker noch viel toller! Woher ist denn der Wecker??? Also woher hat den deine Nachbarin? Weißt du das zufällig? Ist das ein neuer "auf alt gemacht" oder wirklich ein alter? Ich brauch auch unbedingt so nen tollen rosanen Wecker!!! ;)

    Liebste Grüße,
    Hanna

    AntwortenLöschen
  16. Selbst ist die Frau! Einfach nur toll und man fühlt sich auch noch bestätigt im nicht wegwerfen können.
    Ich mag die Farbe so gerne! Sommerlich frisch. LG, Éva

    AntwortenLöschen
  17. Liebe renate,
    das hast Du wieder 1A hingekriegt. Und die Idee find ich ganz Klasse. Man muss die alten Dinge nur mal mit anderen Augen ansehen... Und Du hst dafür ein beosnderes Talent
    Liebe Rosaliegrüße ∙∙♥♥∙∙

    AntwortenLöschen
  18. Oh, der Wecker…ach, welch Sahnestück…ich sach' dir…pass bloß auf, dass der noch da ist, wenn ich Kaffee trinken kam *grins*
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  19. Mist, bei uns hängt die Tellerschaukel im Garten und erfreut sich höchster Beliebtheit ... ;)
    Jule

    AntwortenLöschen
  20. die idee mit den hocker ist genial-zumal die plastik bei mir auf dem balkon nach einem jahr bei marius übel aussieht;)
    herzlichst birgit

    AntwortenLöschen
  21. voll hübsch der schaukelmarius! die farbe ist klasse und passt ja mal perfekt zum mädchenwecker! :D

    AntwortenLöschen
  22. rosa UND retro - was gibt es schöneres?
    LG, frau nord

    AntwortenLöschen
  23. Was ist jetzt eigentliche schöner?
    Der Hocker? Der Mädchenwecker?
    Hocker - Mädchenwecker - Hocker - Mädchenwecker

    ok, ich wähle dann doch den Mädchenwecker, weil rosa.
    Oder doch den Hocker, weil genials Ikeahackt?

    AntwortenLöschen
  24. Yep - brilliant idea (koenntest meine Zwillingsschwester sein ;-) !) ; good on you!

    Liebe Gruesse, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Renate,
    hast Du Deine Pause genossen?!
    Der Hocker ist super aufgepeppt!
    Viele liebe Grüße von Monika

    AntwortenLöschen
  26. Der Hocker ist ja soooo viel schöner!! Tolle hast du das gemacht.

    GAnz viele liebe grüße
    saskia <3

    AntwortenLöschen
  27. Dein neuer Wecker ist ja bezaubernd <3

    AntwortenLöschen
  28. Wow! Was für ein tolles Projekt. Ich finde das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen.
    Und den Wecker finde ich natürlich auch bezaubernd :')

    AntwortenLöschen
  29. Toll, so einen Ikea-Hocker hab ich auch, steht aber im Abstellraum, gefällt mir nämlich auch nicht, mal schauen, ob ich das auch so hin bekomme wie du.
    Und der Wecker gefällt mir auch total gut.
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Angi

    AntwortenLöschen
  30. Das ist ja prima, dass Hockerbeine und Tellerschaukel so gut zusammenpassen! Schicke Idee!
    Herzlichen Gruß
    von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen