happy gardening II {upcycling tuesday}



Upcycling project: Turn an old colander into a stylish planter.

Jetzt schleppe ich auch noch die Küchenutensilien mit in den Garten.

aus dem alten rostigen Küchensieb wird ein Blumentopf


Okay, ich geb´s zu: In der Küche war das Sieb leider nicht mehr zu gebrauchen, da es (obwohl es von einem namhaften Hersteller stammt) dem Rost zum Opfer gefallen ist. Und wie schon die wiederverwerteten Kuchenformen darf das gute Stück nun seinen Lebensabend als Blumentopf auf einem Ehrenplatz verbringen. Dafür hat es lediglich ein wenig Folie und einen alten Jutebeutel als „Innenfutter“ bekommen und nun darf das Sieb auch gerne noch ein wenig weiter vor sich hinrosten und Patina bilden.






 
Sonnige Gartengrüße,
 
 
PS: Du suchst noch mehr Upcycling-Ideen? Dann schau doch mal bei der lieben Nina vorbei - sie sammelt wie jeden Dienstag DIY-Projekte zum Wiederverwerten!

Kommentare :

  1. Eine tolle Recyclingidee Renaade! Gefällt mir ausgesprochen gut, und mit den Sukkulenten noch um einiges mehr! Ich liebe diese Pflanzen einfach!
    Danke für diese tolle Idee!
    Lieben Gruß, Dori

    AntwortenLöschen
  2. liebe renaade,

    da freut es sich bestimmt, als einwohner in das begrünte küchenutensiliendorf zu ziehen & in würde zu altern;-)

    ganz liebe grüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen
  3. Beautiful! I love succulents, and the yellow colander is a fabulous idea

    AntwortenLöschen
  4. Oh was für eine tolle idee! Hammer!!!!!! Ich bin ganz begeistert!!! Und soooooo schöne Fotos!!!!
    Liebe grüsse Paula

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Renaade,
    die Idee ist genial, ich habe auch noch so einen rostigen Sieb in rosa - jetzt weiß ich, was ich damit mache. Eigentlich schade, dass die Teile so schnell rosten !
    Herzliche Grüße aus der Windmühle
    Iris

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein genialer Hingucker!
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  7. Super toller Hingucker - und die Fareb erst, super klasse :-)

    glg

    melly

    AntwortenLöschen
  8. Schöne Idee und sehr dekorativ. Das sind ja schöne Frühlingsbilder!

    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  9. Überaus bezaubernd. Viel besser als in der Küche...

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Renate,
    es sieht so wunderbar sommerlich aus und allein schon der Anblick der Bilder stimmt mich ganz genüßlich. Warme Abendluft, barfuß rumlaufen, lecker Kaltgetränk ... *schwelg*.

    Sei feste gedrückt, Du kompetente Gartenfee, hoffentlich bis bald.
    Nina

    AntwortenLöschen
  11. Och wie hübsch! Da schaut man dich gern hin:-)

    AntwortenLöschen
  12. Danke für diesen gigantösen Farb- und Naturtupfer. Und wenn man hier so über die Gartenleidenschaft liest, muss unbedingt auch bald wieder einer her..rumbuddeln und genießen..

    Beste ☼-Grüße
    Franse

    AntwortenLöschen
  13. Eine wunderbare Idee, sollte ich auch mal nachmachen!!
    Was hast du da alles reingepflanzt? :)

    AntwortenLöschen
  14. Das sieht wirklich wundervoll aus. Ich finde es immer sehr schade ausrangierte Backformen und Co. einfach weggeben zu müssen nur weil die Lackierung abblättert.

    AntwortenLöschen
  15. Sieht wunderschön aus! Liebe grüße barbara

    AntwortenLöschen
  16. Ahhh, genau auf diese Idee hab ich gewartet! ;-)
    Ich habe hier auch noch ein altes Shabby-Sieb und hatte bisher keine wirkliche Idee, was ich damit machen könnte! Nun hab ich eine...
    Danke für's Zeigen!
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen
  17. Die Idee ist toll und das Sieb ist wunderschön! Wir benutzen leider meistens nur Plastiksiebe.. Trotzdem wundervolle Idee. ♥

    AntwortenLöschen
  18. Super tolle Idee und die Fotos sind alle total schick! Echt cool :)

    LG
    Anne

    AntwortenLöschen
  19. Sieht hübsch aus! Bei mir liegt im Keller ein alter Einkochtopf-Deckel aus Zink noch auf seinen Einsatz... ;-)
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  20. Wunderbar - herzerfrischend! In meiner alten WG haben wir das Sieb zu einer Küchenlampe umfunktioniert. Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  21. Das sieht so schön aus. :)
    Und so schön gelb wie die Sonne, falls die sich mal versteckt. ;)

    AntwortenLöschen
  22. Oh je! Das macht sich zwar hübsch im Garten bepflanzt,
    aber ich habe auch eins von der Firma und ich hoffe, dass
    es nicht vor sich hin rostet, dafür war es echt zu teuer.
    Muss ich doch gleich wieder in meinen Umzugskartons
    wühlen gehen, irgendwo da drin muss es sein ...

    Aber trotz allem Rost - der Steingarten mit Griffen gefällt mir :))

    Liebe Grüße
    Sigi

    AntwortenLöschen
  23. Das sieht sehr, sehr hübsch aus! Eine gute Idee, aber vor allem wunderschön bepflanzt!

    AntwortenLöschen
  24. Sieht klasse aus, sehr schöne upcycling-Idee :-)
    Liebste Grüße von Susann

    AntwortenLöschen
  25. Das ist ja mal wieder eine Klasse Idee :) Jetzt würde ich mir wünschen, dass ich so ein rostiges Sieb hätte *g* Leider besitze ich nur die Plastiksiebe von Ikea. Naja... da fällt mir ein, meine Omi hätte sowas aus Email glaube ich :D Ich muss gleich ihren Dachboden durchsuchen.
    Schönen Tag noch! lg

    AntwortenLöschen
  26. gefällt mir seeeeeehr gut - total klasse Idee, hab den selben Seiher in weiß, allerdings benutze ich den als Obstschale, da kann ich jetzt schlecht was reinpflanzen ... aber ich werd auf den nächsten Flohmärkten auf jeden Fall Ausschau halten :)

    LG Stefanie

    AntwortenLöschen
  27. Tolle Bilder und tolle Idee!
    So schön sommerlich, das Gelb!
    Liebe Grüße
    Clara

    AntwortenLöschen
  28. Wow sieht das gut aus ! Ich hätte da auch so ein cremefarbendes Sieb in der Kuche. Aber das hat zum Glück noch kein Rost angesetzt:)
    Tolle Bilder, Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  29. Eine tolle Idee! Ich mag ungewöhnliche Pflanzenbehausungen.

    AntwortenLöschen
  30. was für eine schöne und soooo dekorative idee!!!
    herzlichste grüße & wünsche für einen schönen sonntag an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  31. Some were practical, of course, but others were psychological and emotional.
    Popular prizes include sports tickets, cash and vouchers for drinks, food
    - and dollars off of tabs. The decline of the East side blues scene was disheartening, but, it also gave rise to the need for a fresh start,
    which came in the form of the next blues-only venue, Antone's, founded by the late Clifford Antone, during the summer of 1975.

    Also visit my homepage - redtooth pub quiz answers

    AntwortenLöschen