Kissen



So langsam lässt es sich nicht mehr bestreiten: Der Sommer befindet sich in seinen letzten Zügen und der Herbst steht bereits in den Startlöchern. Ein guter Zeitpunkt, sich es in den eigenen vier Wänden wieder etwas gemütlicher zu machen. Ich bin gerade damit beschäftigt, eine wirklich cozy Leseecke zu gestalten. Als erstes habe ich zwei neue Kissen erstellt – ich habe einfach zwei weiße Hüllen vom Schweden mit grafischen Mustern beflockt.

 

 

Beim Post über die kleinen selbstgemachten Geschenkdosen haben ja viele gefragt, wie ich das mit der Flockfolie mache: Lange lange Zeit habe ich wirklich den Velours mit einer kleinen Stickschere zurecht geschnitten. Das ist (insbesondere bei kleinen Schriftzügen) schon ein wenig kniffelig und erfordert ein gewisses Fingerspitzengefühl. Im letzten Jahr habe ich mich dann dazu entschlossen, einen kleinen Plotter anzuschaffen, der nun das Schnippeln für mich übernimmt. Wer näheres Interesse hat: Clara von Tastesheriff hat sich neulich das gleiche Gerät angeschafft und darüber berichtet. Und wer die Scherenvariante einmal ausprobieren möchte, sollte einmal nach „Flockfolie DinA4“ suchen – im Netz gibt es einige Anbieter, die die Folie eben auch in kleineren Portionen anbieten, sodass sich die Investition in Grenzen hält.


Und wer nun wissen möchte, wo die Kissen ihren neuen Platz finden, muss sich noch ein wenig gedulden: Meinen neuen Lieblingsplatz zeige ich Euch im nächsten Post!

Einen gemütlichen Start ins Wochenende wünscht Euch
 Renaade titatoni




Kommentare :

  1. Das sieht ja klasse aus!!
    Das wäre was für mich :-)
    Und das bügelt man einfach nur rauf und fertig?
    Kann man das dann waschen?
    Muss ich mich heut Abend glatt mal schlau lesen.
    Danke mal wieder für diese tolle Idee!!
    Liebste Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die sind sooo Klasse!! Mein Sofa könnte auch ganz dringend mal neue herbstliche Kissen gebrauchen!
    Klem
    Alice

    AntwortenLöschen
  3. Die sind ja toll und bestimmt super kuschelig. Die Idee mit der Flockfolie finde ich spannend.

    Liebe Grüße
    Jakaster

    AntwortenLöschen
  4. Toll sind die Kissen geworden. Bin schon gespannt wo sie zukünftig verweilen dürfen.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  5. Wie hübsch die aussehen. Toll!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Renate,
    ich glaube ich möchte auch so ein Zaubergerät haben, was man damit nicht alles machen kann,hach ;o)!Die Kissen sind ja schon mal weltklasse geworden und vertreiben garantiert dunkle Herbstgedanken ;o)!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  7. Klingt fast so, als könnt ich DIY-talentfreies Wesen mich darin auch mal versuchen...

    AntwortenLöschen
  8. Ein wenig Fingerspitzengefühl und eine riesen Portion Geduld würde ich sagen... Scheidet für mich also aus, die Schnippel-Scheren-Variante... Die Kissen sehen klasse aus und ich bin gespannt aufs Endergebnis.
    LG
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. Wo das sind ja richtig schicke Objekte der Begierde geworden. Ich glaub ich will auch so ein tolles Kissen. Vor allem das mit den schwarzen Dreiecken ist der Hammer.

    Was man alles machen kann. Ich bin schwer begeistert. Wahnsinn! Herzlichen Dank für diese tollen Bilder.

    Ganz liebe Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  10. Kissen kann man gar nicht genug von haben! Total schön sehen sie aus. Klasse, was es alles für Aufhübschungstechniken gibt.
    Ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Idee! Na dann, ein ganz gemütliches Wochenende...
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  12. ... irre schön !!!!!!!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  13. Also. Mein superknautschig-obergmütlicher Ektorp-Sessel wird bald hellblau! Das ist DIE Lösung! Unser weisses Sofa haben wir schon schokobraun gefärbt und rosa und blaue Kissen drauf. Passt super!
    Danke für den Tip!
    Aber mal ehrlich: Du hast wirklich *wöchentlich* die Bezüge gewaschen? ... ich gehe in die Knie ;-)

    Ahoi,
    Meike

    AntwortenLöschen
  14. Dein Blog ist sehr sehr schön. Die Kissen gefallen mir auch besonders gut.

    Lg :-)

    AntwortenLöschen
  15. flockfolie ist zurzeit auch eines meiner lieblingsmaterialien. allerdings schnippel ich die noch mit der fummelschere und die motive halten sich größentechnisch auch eher in grenzen. so ein tischplotter wär schon was feines. da denk ich auch schon seit einiger zeit drüber nach. vielleicht lass ich mir den zu weihnachten schenken. wär ja ne gute gelegenheit :-)

    AntwortenLöschen
  16. Das ist wirklich eine tolle Idee mit der Flockfolie, die ich auch gleich in die Tat umgesetzt habe. Lustigerweise hatte ich den gleichen Bezug vom Schweden auf dem Sofa liegen :-)
    Hier ist mein Kissen
    http://www.textilsucht.de/2014/03/flockfolienliebe/#more-444
    LG Julia

    AntwortenLöschen