Endspurt ☆


Ich gestehe: Bei mir tritt langsam eine leichte Zimtsättigung ein. Wir befinden uns ja quasi im finalen Adventsendspurt, die letzten Teelichter wurden beklebt, die Weihnachtslieder sitzen und die letzten Reste meiner Backorgie schaffe ich auch noch. Aber damit der immer stärker werdende Drang nach Herzhaftem gestillt wird, gibt es zwischendurch statt Zimtsterne Käsesterne. Die neutralisieren nämlich perfekt den drohenden Lebkuchen- und Zimtoverflow. Das Rezept findet Ihr bei der exorbitant netten Inga.

 


Der Baum im Glas soll übrigens eine Schneekugel sein. Ich gebe zu: Gegen eine echte funkelnde Weihnachtsschneekugel wirkt das ehemalige Gurkenglas etwas *hüstel* schlicht. Aber Kinder sind ja leicht zu begeistern und die Bagaluten haben gejuchzt vor Freude und können gar nicht mit dem Schütteln aufhören. Und einfach zu basteln ist „die Kugel“ auch: Glas auswaschen, Deckel anmalen, Figur mit der Heißklebepistole in den Deckel kleben, destilliertes Wasser und Glitzer einfüllen, zuschrauben und schütteln.







Ein glitzerndes viertes Adventswochenende wünscht Euch
Renaade titatoni





Kommentare :

  1. Sieht doch schön aus, deine schlichte Schneekugel :)
    Euch auch ein tolles Adbventswochenende!
    Herzlichst Juliane

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Renaade!
    Das ist geradezu MEIN Post! Alles! Kennst du mich denn? ;))
    Käse: immer. Jetzt gerade. Und die Glitzerkugeln sind für dieses Wochenende (mit Schleichtierchen :) ) geplant.
    Hach, bei dir sieht das (immer alles) so wunderschön aus!
    Herzliebste Grüsse!
    San

    AntwortenLöschen
  3. Eine schöne Idee, sieht wirklich super aus :o)
    Viele Grüße
    SImone

    AntwortenLöschen
  4. Solche Gläser wollte ich eigentlich auch noch machen, aber das verschiebe ich auf nächstes Jahr. Vielleicht ein paar Frühlingsschüttelgläser. Bei Schneekugeln wird der Winter immer bevorzugt, ist ja auch nicht fair....
    Ich hab gelesen Babyöl sei eine gute Füllung für solche Gläser, da würden die Schwebteile länger oben bleiben. Viellleicht mach ich doch noch eins?!
    Egal, schön hast du es. Und die Teelichter sind witzig.
    Im diesen Sinne:
    HO HO HO und frohe Weihnachten
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super Tipp, vielen Dank! Es gab hier schon Beschwerden, dass es zu schnell schneit! :o)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Tolle Idee, hätte auch noch ein paar Gurkengläser im Keller..
    Dein Link zur exorbitant netten Inga funktioniert bei mir leider nicht, hast du einen Tipp wieso?

    Viele Grüße,
    Caroline

    AntwortenLöschen
  6. Das Schneegurkenglas ist 'ne Wucht, Renaaade! Kugel kann ja jeder!
    Und die Teelichter finde ich auch wunderhübsch dazu!
    Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. huch , bin gerade über deinen Post gestolpert, wie nett :-)
    darf ich mich selbst verlinken ? der oben geht wirklich nicht . . .
    http://nikundlou.blogspot.de/2013/12/weihnachtszeit-backzeit-geht-es-euch.html

    und so ein tolles Glas will ich auch - jetzt !

    liebste Grüße
    Inga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So, jetzt müsste der link aber gehen! Danke nochmal für das Rezept!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  8. Käsekäsekäse…….ja!….Zimtweg….ja!!! Suuuuuper!!!!Mir kommen die ganzen Weihnachtsgeschmäcker auch schon langsam an den Ohren raus. War das eigentlich früher auch schon so, oder ist man als Erwachsener einfach zu dusselig sich das für Weihnachten aufzusparen? Als Kind hab ich Weihnachten noch mit Begeisterung die Kekse geknabbert. Hmmmmmm???? Oder ist das nur Bloggerschicksal ;-)))) ????? Dir ganz dolle Weihnachten……und natürlich auch der ganzen Familie!!!

    AntwortenLöschen
  9. Zimtsättigung tritt bei mir nie ein, aber ich kann Weihnachtsplätzchen insgesamt nicht mehr gut sehen ;)
    Hab ein schönes Weihnachtsfest!

    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  10. Ich kann immer noch Zimt;-)) aber Deine Schneekugel finde ich super, diese Kugeln liebte ich als Kind schon.

    LG Verena

    AntwortenLöschen
  11. Die Schneekugel gefällt mir auch sehr gut. Und Zimt geht immer noch ;-)
    Liebe Grüße und einen schönen 4.Advent

    AntwortenLöschen
  12. Schneegurke ist super, Käsesterne auch :O)
    Mein Sohn und ich haben den ultimativen Schokoflash wir haben gerade Schokopudding mit Minze hinter uns , heute abend gibts Pizza Gott sei dank

    sei lieb gegrüßt
    Konstanze

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Renate, ich finde nn´Tannenbaum im Gurkenglas- das hat was ;o)! Herzlichen Dank, für das tolle Rezept, das werde ich bestimmt mal ausprobieren ;o)! Einen gemütlichen Abend und ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  14. Du sprichst mir aus der Seele. Ich kann gerade auch keine Plätzchen mehr sehen, riechen, schmecken und vor allem backen. Das wird sicher aber bestimmt nach 12 Stunden wieder legen.

    Besten Gruß von
    neon_schwarz

    http://buntezeiten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Renate,
    ich bin auch total begeistert von den Gurkenglas-Schneekugeln voll schöön.
    Eine tolle Idee, ich liebe Schneekugeln
    alles Liebe von Tytjana

    AntwortenLöschen
  16. Ich kann die Zimtsättigung so was von verstehen (http://wortkonfetti.blogspot.de/2013/12/h-wie-her-mit-der-kasestulle.html).

    Halte durch - wir haben es bald geschafft :-)

    AntwortenLöschen
  17. Wunderbar ... Käsesterne sind sooooo lecker und solche Glitzergurkenglasschnee"kugeln" habe ich auch schon einmal mit dem Junior gebastelt. Wenn du etwas Glitzerin noch dazugibst, schneit es auch bedeutend langsamer ;o)
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  18. Sehr skurrile Kombi , dein wunderschöner Post und diese blinkende dick - schlank wunderpillenwerbung. Sorry geht gar nicht und zerstört den Zauber Deiner Bilder.

    AntwortenLöschen
  19. OK, ok.. ich leg das Schmalzbrot zur Seite und genehmige mir einen Käsekeks :-) Nur nichts süsses bitte.... bitte :-)
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Reeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeenade,

    ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein wundervolles Weihnachtsfest und ein glückliches und erfolgreiches 2014!

    Wir sehen uns,


    Amalie

    AntwortenLöschen