Upcycling DIY: Eierbecher


DIY Eierbecher


Selbstgemachte Osterdeko


Ich bin ja eine Freundin der schnellen DIYs, die zudem aus Materialien bestehen, die entweder nicht viel kosten oder die man eh schon daheim hat.
Und einfacher kann die Deko für den Ostertisch wirklich kaum sein: Mit ein paar Toilettenpapierrollen (hebt Ihr doch sicher alle auf, oder?), ein paar Zweigen aus dem Garten oder Wald und ein wenig doppelseitigem Klebeband hat man in Nullkommanichts wunderbar natürliche Schmuckstücke für das (österliche) Ei gebastelt. 





Einfach die Rollen in circa 4 cm breite Streifen schneiden und mit dem Klebeband versehen. Die Zweige in etwas längere Stückchen knipsen (müssen nicht exakt gleich lang sein) und an die Rollen pappen. Wer der Klebekraft des Klebebandes nicht traut, kann zur Sicherung auch noch eine hübsche Kordel und den Becher wickeln. Und zack: Fertig ist der wohl preiswerteste Eierbecher der Welt.


Eierbecher aus Papprollen basteln 

 Natürliche Tischdeko zu Ostern. 


Liebste Grüße,
Renaade titatoni 
PS: Ihr wisst ja: - Dienstags sammelt Nina immer die weltbesten Upcyclingideen!
PPS: Ich habe für Euch ein Kissen zerschnitten, um Federn für die Fotos zu haben.

Kommentare :

  1. Ich liebe deinen Blog!
    So tolle einfache Ideen!

    LG Simone

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine tolle Idee, I´m loving it.

    Fröhliche Frühlingsgrüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Klasse! Mir gefallen Deko-Elemente aus natürlichen Materialien immer am besten. Ich finde, das Grün schafft auch einen tollen Kontrast zum Eier-Weiß. Liebe Grüße, Maral von "Mach mal"

    AntwortenLöschen
  4. Eine wirklich schöne Idee. Perfekt für unseren Ostertisch.

    Danke
    Frau Lisbeth

    AntwortenLöschen
  5. Geniaaaaaallllle Idee! und ich sammel doch so gerne Stöckchen.....na und die Klopapierrollen.......ja!......da müssen wir jetzt hier zuhause wohl alle gemeinsam ran ;-DD! GlG Anne

    AntwortenLöschen
  6. Super so ein Osterei im Grünen, liebe Renaade!
    Falls Du noch leere Rollen brauchst, wir haben noch ein paar übrig, obwohl hier ebenfalls in den letzten Wochen sehr rege damit gewerkelt und upcycelt wurde :-)
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Die einfachsten Dinge sind oft die genialsten. Sieht klasse aus. Sind das Forsythien-Zweige?
    Liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine tolle Idee! Muss ich unbedingt nachmachen (:

    AntwortenLöschen
  9. Geniale Idee, Wunderschön in Szene gesetzt!
    Das kaputte Kissen hat sich gelohnt :-)
    Liebe. Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  10. Ach wie herrrlich ! Da würden sich meine Eier (s. hier:http://kleine-schwester.blogspot.de/2014/04/origami-modenschau-zu-ostern.html) wunderbar darin machen !!! Und so einfach ! Ein wirklich wunderbares DIY !
    Liebe Grüße
    Katinka

    AntwortenLöschen
  11. Echt cool, liebe Renaade. Wieder eine Idee, wie ich meine gesammelten Toilettenpapierrollen verwerten kann.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschöne Idee. Wenn wir dann mal wieder unseren Bambus ausgraben müssen, weil er doch nicht ballenbildend ist, sondern überall beim Nachbar rausguckt, werde ich paar Stengelchen abzweigen. Zu Ostern schaffe ich es nicht mehr. Aber Weihnachten steht ja auch bald wieder vor der Bloggertür :)) LG Yna

    AntwortenLöschen
  13. Was für eine nette Idee! Ist echt schön geworden :-)
    Kann man bestimmt auch gut mit regulären Stöckchen machen.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  14. Das ist wirklich toll, ich bin begeistert

    AntwortenLöschen
  15. Liebeliebe Renaade,
    Deine Bilder sind wie immer toll!
    Und die vielen Osterideen ... darf ich mal leise sagen, dass ich hier noch garnix am Start habe? :-)
    Beste Grüße von Nina, bis bald.

    AntwortenLöschen
  16. super Idee - schnell und trotzdem ganz besonders ...
    LG Annette

    AntwortenLöschen