Happy Weekend mit legger Kräuterbrot!



Yiepieyiepieyey, der Frühling ist zurück und am Wochenende soll bei uns an der Küste die Sonne vom Himmel lachen. Ideale Bedingungen, den Grill mal wieder anzuwerfen.
Wenn man dann noch ein leckeres Brot serviert, kann eigentlich gar nichts mehr schiefgehen. Wie wäre es denn mit einem köstlichen selbstgemachten Kräuterbrot? Das passt sowohl zu einem saftigen Steak als auch zu vegetarischen Varianten mit gegrilltem Gemüse und Co. Und einfach zuzubereiten ist es auch noch, denn man kann einfach die Kräuter verwenden, die man gerade so parat hat. Bei mir sind das meistens Rosmarin, Thymian, Schnittlauch und Petersilie.

Selbstgemachtes Kräuterbrot zum Grillabend


Frische Kräuter von der Fensterbank




Du brauchst:
300 g Weizenmehl
½ Würfel Hefe
130 ml lauwarme Milch
1 Ei
½ Teelöffel Zucker
1 Teelöffel Salz
20 g Margarine
3 Esslöffel gehackte Kräuter

Zubereitung:
Zuerst werden die trockenen Zutaten miteinander vermengt und dann die Milch, die Hefe, die Kräuter und das Ei hinzugefügt. Alles GRÜNDLICH miteinander verkneten und an einem warmen Ort zugedeckt ca. 40 Minuten gehen lassen. Den Teig dann erneut durchkneten, zu einem Zopf oder Brotlaib formen und nochmals zugedeckt 15 Minuten gehen lassen.
Im vorgeheizten Backofen 35 – 40 Minuten bei 175°C backen.

Zum Ausdrucken gibt es hier auch die Druckversion des Rezeptes:
Download Rezept für Kräuterbrot




Ich hab mir übrigens einen kleinen Kräutergarten für die Fensterbank gebastelt – ich habe zwar auch ganz viele Kräuter im Garten, aber der Schritt an die Kiste ist doch einfacher, gerade wenn´s fix gehen soll. Die Anleitung für die Kräuterkiste habe ich für euch beim Dealhunter bereitgestellt.


DIY Kräuterkiste 



Ich wünsche euch ein fabelhaftes Wochenende, lasst es euch gutgehen!

Eure
Renaade titatoni 



Kommentare :

  1. hört sich echt lecker an!
    Viel Spass beim Grillieren!!!

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich gut an, sieht gut aus!
    Wird nachgebacken (allerdings mit Dinkelmehl wegen Unverträglichkeit).
    Danke fürs Teilen und viel Spass am Grill,
    liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  3. Klingt wunderbar!! Auch wenn bei uns in Wien nachwievor der Regen stroemt ... :-( eine Frage: hast du es auch im Brotbackautomaten ausprobiert?
    liebe Gruesse
    Sabine von Lovely Living Vienna (brand new!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      leider besitze ich keinen Brotbackautomaten, deshalb kann ich Dir dazu keine verlässliche Antwort geben. Aber ich denke, es spricht nichts dagegen!

      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Mhhhh das Brot sieht total lecker aus. Danke für das Rezept. Ich mache auch gerne selber Brot...das schmeckt einfach am Besten.

    AntwortenLöschen
  5. Sieht köstlich aus! So kann das Wochenende doch perfekt beginnen :)
    Ich habe zwar auch keinen Brotbackautomaten, dafür hilft mir der Thermomix beim Kneten.
    Das ist auch super hilfreich und geht schnell.
    Ein sonniges Wochenende
    Liebe Grüße
    Gisa

    AntwortenLöschen
  6. Das Brot sieht einfach herrlich aus!! Ich muss es unbedingt ausprobieren. Dein Wort in Gottes Ohr, dass der Frühling zurückkommt!!
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Mhhh.. das sieht ja richtig lecker aus. Bei uns scheint die Sonne auch wieder. :-)
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.
    LG Evelyn

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie lecker, das schmeckt bestimmt auch ohne Grillgut zu einem leckeren Salat.
    Ich wünsche dir ein schönes sonniges Wochenende.

    Liebe Grüße
    Petronella

    AntwortenLöschen
  9. Das Brot sieht soo lecker aus und ich stelle es mir toll mit den Kräutern vor. Kann es mir besonders gut zum grillen vor stellen;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  10. huhuuu renaade! das ist auf jedenfall backenswert, hört sich lecker an, jetzt ham wir ohne brot gegrillet, so ein m...; vielleicht hast du ja lust, bei mir vorbeizuschauen, ich verlose was :0) ?? ganz LG aus Dänemark Ulrike

    AntwortenLöschen
  11. Ich liebe Kräuterbrot, das MUSS ich UNBEDINGT nachbacken. *-* Dankeeeee und ein schönes Wochenende wünsche ich dir. ♥

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  12. Ohhhhh,
    dass sieht aber LECKER aus!
    mit guter Butter...YUM YUM
    genau nach meinem Geschmack!
    Liebe Grüße,
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Renaade,
    Ich freu mich schon auf nächste Woche, da soll ja der Frühsommer kommen?!
    Da passt Dein Kräuterbrot perfekt zum Grillen...
    Sieht klasse aus.
    Ein schönes Wochenende,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Renaade,
    ach wie witzig. Dein Kräuterbrot wird ja auch mit Ei gemacht. Ich habe nämlich letzten Sommer auch ein Weißbrotrezept mit Ei gepostet. Mit Kräutern habe ich es jedoch noch gar nicht ausprobiert. Das wird dann die Steigerung in diesem Sommer *lach*.
    Ganz liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  15. Danke dir für das Rezept! Bei uns ist es ja leider eher noch herbstlich - aber die Wetterprognosen für nächste Woche klingen sehr vielversprechend! Wir werden dem Wetter aber trotzen und starten trotzdem morgen schon in die Grill-Saison - ich freue mich schon riesig darauf :-)! Liebe Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen
  16. Wir lieben selbstgebackenes Brot. Und Kräuter. Wird also bestimmt nachgebacken! Und bestimmt noch warm weggefuttert....
    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Renate,
    Danke für das super easy Rezept... habe es mit Frühlingszwiebeln, Schnittlauch & Petersilie verwendet... danke ★★★

    AntwortenLöschen
  18. Vielen Dank für das schöne Rezept! Das passt ganz gut, wenn das Wetter jetzt endlich wieder Sommer versprüht und die Grillsaison voll ausgenutzt werden kann :)
    Liebe Grüße
    http://behindthecomfortzone.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  19. HI ! I love your blog ,, you have a new follower from Chile

    AntwortenLöschen
  20. Kräuterbrot frisch, würzig, duftend - ganz meins. Toll dein Vorschlag. Lieben Gruß Iris

    AntwortenLöschen
  21. Das wird mein Projekt fürs Wochenende ;-) Danke für das Rezept! Selbst gebackenes Brot kommt immer gut und das tolle an deinem Rezept ist, dass du eigentlich gar nicht so eine lange Wartezeit hast...

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  22. steht fix auf meiner Liste fürs Wochenende ;-) Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen