DIY Notizheftchen

DIY Notizheft


Ich bin ja ein wirklich technikaffiner Mensch. Ich liebe Gadgets, Smartphone, Tablet und Co. und finde es toll, alles auf elektronischem Weg zu regeln.
Aber bei meinen Notizen hört die Technikliebe auf: Mein heimisches Ordnungssystem besteht aus einer Zettelwirtschaft und um mir Dinge wirklich merken zu können, muss ich sie mir ganz oldschool per Zettel und Stift notieren. Ich mag es ganz altmodisch, einen aufgeschlagenen Notizblock auf meinem Schreibtisch liegen zu haben und immer mal wieder einfach einen Blick darauf werfen zu können.


Langarmhefter für selbstgemachte Hefte


Deshalb habe ich mir auch schon im letzten Jahr einen großen Tacker gekauft, damit ich mir selber kleine Notizhefte zusammenheften kann. Genaugenommen heißt das Ding Langhefter* und man könnte damit sogar DinA2-Blätter in der Mitte zusammenklammern. Aber ich mag es lieber klein und handlich im Handtaschenformat und heute habe ich wieder einen kleinen Nachschub an DIY Heften produziert.

Besonders hübsch finde ich es ja, wenn man nicht nur weiße Seiten im Innenteil benutzt, sondern ein paar farbige und gemusterte Blätter miteinfließen lässt. Und beim Umschlag kann man nehmen, was einem so unter die Finger kommt: Stoff, Pappe, beklebtes Papier – wie´s gefällt!


Notizbuch mit Stoff bekleben



Hefte selber machen


DIY Hefte - selbstgemachte Notizbücher

So ein kleines handgestaltetes Büchlein ist übrigens auch ein richtig tolles Mitbringsel, oder?

Wie haltet ihr es denn mit den Notizen? Handschriftlich oder digital?



Liebste Grüße,

Renaade titatoni

*Amazon Partnerlink

Kommentare :

  1. Das ist ja eine schöne Idee! Ich bin da trotz allen Bemühungen von Seiten meines Mannes auch sehr altmodisch und führe noch einen Kalender, in den ich handschriftlich meine Termine einfüge. Alle Notizen mache ich auf Zettel, die dann leider auch immer irgendwo rumfliegen. Nur meine kreativen Ideen schreibe ich in ein kleines Buch. Aber mit so einem Heft hätte ich auch die Möglichkeit, unterwegs mal was zu notieren. (Im Smartphone finde ich das meistens nicht mehr! :O()

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Sehr sehr süße Idee (: Ich habe mir jetzt 3 kleine Notizbücher von Hema zugelegt, die ich verzieren werde. Ansonsten nutze ich auch Blätter aus meinem Kalender, die habe ich alle mit Photoshop selber gestaltet (:

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  3. Boar das sieht toll aus :-) und so ein tacker steht praktischerweise bei und im Büro :-)
    Ich bin so eine Mischung aus beidem. Wenn ich viel Zeit hab, lieber selbst schreiben und verzieren und bunt malen :-)
    LG von Frau P

    http://hierschreibtfraup.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. Ich mache mir immer solche Büchlein, und dann nutze ich sie nicht. :(

    AntwortenLöschen
  5. Habe es versucht meine Erinnerungen und Notizen auf meinem Handy zu notieren...aber irgendwie vergesse ich da rein zu kucken, darum bin ich wieder auf die Zetteliwirtschaft umgestiegen. Ich sollte es vielleicht auch mal mit einem Buch versuchen. Hätte nämlich auch so das eine oder andere tolle Heftchen bereits zur Hand...
    Herzlich
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen
  6. Ich lobe mir meinen Filofax! Da habe ich meinen Kalender und alle Notizzettel bei einander, und die Zettelwirtschaft hat ein Ende. Mit Terminen und Notizen im Handy komme ich irgendwie nicht wirklich klar.
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genial! Endlich mal jemand mit einem Filo :-) Ich kann auch nicht ohne ihn....allerdings habe ich für meine kleinen Heftchen noch ein Travelers Notebook
      LG Kerstin

      Löschen
  7. Sehen die bunt aus! Das muss ich dringend nachbasteln - ich bin auch eine Noitzen-Schreiberin! Obwohl ich festgestellt habe, dass man sich oft zu viel vornimmt, und dann ist es deprimierend wenn am Ende des Tages nur so wenig abgehakt ist. Deswegen bemühe ich mich, meine Notizen minimalistisch oder vll eher realistisch zu halten. Aber zum Ideen-Sammeln und verschenken wäre so ein Büchlein auch Top!

    Liebe Grüße!
    Franzi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Renaade,
    viel lieber mit der Hand mit Zettelwirtschaft *lach*. Das kenn´ ich nur zu gut.
    Über ein Notizheftchen freu ich mich immer ;-)
    Eine schöne Woche,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Renaade,
    Ich habe meinen Filofax wiederbelebt, nach dem man mir mei Handy geklaut hat ...
    Sämtliche Daten auch geschäftlich einfach futsch ;-)
    Deine Heftchen sind wunderschön, tolle Idee.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Ja, das bin ich.... ein totaler Zettelfreak!
    Manchmal bevölkern diese kleinen, mal bunten, mal klebenden Dinger meinen ganzen
    Schreibtisch! Und das, obwohl ich auch noch einen Filofax habe!
    Deine kleinen Notizheftchen haben es mir da echt angetan!
    In schönen Frühlingsfarben! I♥

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  11. Wie süß die kleinen Heftchen sind. So kann man auch gut übrig gebliebenes Papier verwenden. Danke für den Post.
    Für mich sind Stift und Papier ebenfalls essentiell. Beruflich ist alles digital, da brauche ich privat etwas Greifbares.
    Herzlichst
    Madita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir geht es heute um das Selbermachen einer Blumenpresse. Das Ergebis lässt sich super auf deinen kleinen Notizheftchen verwenden, wie ich finde (hoffe es ist ok, dass ich deinen Post verlinkt habe!?): https://gartengemuese.wordpress.com/2015/01/28/diy-blumenpresse/

      Löschen
  12. So schön sind die, Du Gute.
    Sei umarmt von Nina, hoffentlich bis bald einmal.

    AntwortenLöschen
  13. Simpel und schön - auch eine nette Geschenkidee.

    Ich versuche gerade, mich voll auf meinen Filo einzulassen.
    Doch immer wieder lande ich zwischendurch bei gräßlichen Notizzetteln, die ja gerne mal abhanden kommen...
    Einkaufslise mache ich auch mal mit dem Smartphone- da lässt sich so easy abhaken, was man schon hat.

    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  14. Das ist eine super Idee, die auch noch schnell umgesetzt ist. Muss ich mir unbedingt merken, denn finde ich absolut klasse.
    Hab eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  15. Total süß deine Notizbücher. Ich bin doch immer noch sehr handschriftlich, wobei ich meinen Kalender nur noch digital handhaben kann mit dem Iphone.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  16. Klasse, Renaade! Ich bin in der Hinsicht auch oldskool und stolz drauf! Auch, wenn das nicht unbedingt zu mehr Ordnung auf dem Schreibtisch führt... *grrr* Aber so what?! :-P

    Ganz liebe Grüße!
    Sanni (c:

    AntwortenLöschen
  17. Bei mir ist auch ganz große Notizbuch - Liebe angesagt! Und am liebsten natürlich selbstgemacht. Schöne Farben haben deine Hefte! Da bekomme ich direkt Lust los zu legen und ein paar neue zu basteln.

    Sei ganz lieb gegrüßt
    Claudia

    AntwortenLöschen
  18. Cute covers!

    http://beautyfollower.blogspot.gr

    AntwortenLöschen
  19. Oh wie hübsch die sind! Ich schleppe auch immer ein Notizheft mit mir rum und schreib dort dann auch meine Notizen und Ideen auf. Allerdings bin ich bislang noch nicht auf die Idee gekommen die selbst zu machen ~ hab aber auch (noch) keinen Riesentacker zuhause. Wär mal eine Überlegung wert :) Schönen Tag Dir & liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Renate,
    ich bin auch eine Papierliebhaberin, mit leichtem Hang zum Listenchaos.
    Deine Notizheftchen sind so schön geworden, die kommen auch gleich auf die Liste!
    Die Idee mit dem Stoff finde ich am schönsten, ich hab noch so viele schöne Stoffreste. Und wie wäre es mit einem kleinen Fach für lose Zettel auf der Innenseite? :)
    Vielen Dank und ganz liebe Grüße
    Kama

    AntwortenLöschen
  21. Auf jeden Fall handschriftlich und damit oldschool, denn ich liebe Papeterie :D
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  22. Ach ich liebe Technik ja auch aber bei Kalendern und Notizen hört das auf.
    Es hat doch einfach etwas übersichtliches alles mit Zettel und Stift festzuhalten!
    Deine Büchlein sind wirklich süß, sowas brauche ich wohl auch noch für meinen Kalender :)

    Liebste Grüße, Ann-Cathérine

    AntwortenLöschen
  23. Die sind ja schön - eine super Idee! :-)
    Also ich brauch beides: Für allgemeine Ideen, Geistesblitze oder kleine Geschichten hab ich am liebsten ein Notizbuch. Da kann man ja auch reinmalen, skizzieren usw.
    Für Terminsachen benutze ich fast nur noch die Aufgaben-Funktion in meinem Smartphone. Und wenn's wirklich richtig brennt: Aufgabe im Smartphone + handgeschriebener Zettel ;-)

    AntwortenLöschen
  24. Super Idee :)
    Ich liebe Notizbücher und am liebsten in allen Farben und Formen. Mal eines selbst zu machen, wäre ein Versuch Wert.

    Liebe Grüße
    Nikki

    AntwortenLöschen
  25. Ich habe im letzten Sommer unzählige kleine Hefte gebastelt, verschenkt und selber behalten. Ich liebe es Hefte zufüllen und Hefte zusammeln ;0). Deine Heftchen sind sehr schön ♥
    Liebe Grüße
    Kerstin

    P.S. sehen wir uns am Samstag, beim formland Ausflug?

    AntwortenLöschen
  26. Moin Renaade, tolle Hefte - tolle Idee, spukt mir auch immer noch im Kopf rum, aber erstmal muss ich andere Projekte beenden. Deine Hefte finde ich sehr schön und jetzt wünsche ich Dir noch eine schöne Restwoche und liebe Grüße
    von Lotte

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Renate,
    ohne meinen Organizer geht bei mir nichts. Zwar bin ich auch im Besitz von Smartphone und Laptop etc. Doch meine Termine schreibe ich mir immer noch per Hand auf. Vielleicht weil ich sie mir so auch besser merke, wie früher in der Schule. Dazu kommen immer kleine Skizzen oder ein paar Ideen, Gedanken die ich nicht vergessen möchte. Das sind Raritäten, so etwas bekomme ich nicht mit mein Smartphone hin. :)

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  28. Schöne Notizheftchen hast du da gemacht!

    Liebe Grüße, Jennie

    AntwortenLöschen
  29. Huhu Renate,
    die sehen ja klasse aus! Bin ja ganz hin und weg!
    Ich habe auch eine Zettellage aus kleinen bunten Zetteln, sowohl auf Arbeit als auch Zuhause. Sowas braucht jede Frau, denn die Männer haben ja eh keinen Termin im Kopf ;)
    Liebste Grüße
    Bella

    AntwortenLöschen
  30. ganz große reinschreibeheftliebe hier bei mir! und deine kommen besonders schön daher … liebe grüße - julia

    AntwortenLöschen
  31. Ich bin auch ein Fan von Notizbüchern und Kalendern. Vieles notiere ich auch doppelt. Im Smartphone und im Kalender. Ich habe für viele Gelegenheiten ein anderes Notizbuch. Gerne werde sie aber auch vergessen. Daher übe ich mich gerade wieder in der regelmäßigen Benutzung eben dieser :)
    Viele Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  32. Oh wie hübsch, die Idee ist richtig schön. Sowas könnte ich auch mal verschenken. <3
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  33. Um Gottes willen, dein Tacker ist ja ein MONSTER! Ich hab mir kürzlich auch so ein Teil zugelegt.. allerdings ist es einer zum Schwenken, was ich MEGA PRAKTISCH finde.. ich kann also echt große Teile tackern :) Aber wie du auch tue ich das nie, denn wer braucht schon notizhefte größer als A5? Zugelegt hab ich mir das gute Stück, weil ich für meine kleinen Pfadfinder einen Zeichenkurs geben wollte und auch zeigen wollte, wie man mit unterschieldichem Papier arbeitet. Also hab ich neben weißem Papier auch Aquarellpapier, Schwarzes Papier, Transparentpapier etc in ein kleines Heft mit blauem Umschlag (Junpfadfinder-Blau) getackert, bleistifte, Stabilos udn n weißen Stift eingepackt udn schon konnte es losgehen. Seitdem bin ich mega froh ü+ber denTacker, denn wie du auch halte ich meine Notizen und To DOs ganz altmodisch auf ZEttelchen fest (ich liebe auch neonfarbene, knallbunte Post its ;) )
    Jetzt hab' ich diesen schönen hellrosanen Stoff bei dir um dasBpchlein gesehen.mittlerweile glaube ich herausgefunden zu haben, dass das mal eine IKEA Sonderserie war, die ich einfach verschlafen habe. ist das richtig? weil dann hätte ich ja tatsächlich keine Chance mehr dennoch zu bekommen. Wenn ich damit falsch liege: Verrate mir doch bitte, was das für ein toller Stoff ist! Danke!!!
    Ganz viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen