So schmeckt der Sommer: Clafoutis

Clafoutis 


Wir hier oben im Norden wissen es ja: Pünktlich zum Start der Kieler Woche wird es draußen ungemütlich und das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit. Den Segler freut´s, stehen die Zeichen doch wieder auf guten Wind. Aber mich hier daheim, die ich gerne auf meiner Gartenliege in der Sonne weilen und ein Eis dazu schlecken würde, betrübt das Wetter nun doch ein wenig.
Da hilft nur eines: der Sommer muss ins Haus, genauer gesagt auf den Teller. Und bitteschön nicht zu aufwändig, es soll ja noch Zeit für Sommerträumereien bleiben.



Clafoutis: Französische Süßspeise mit Kirschen


Frische Kirschen im Clafoutis zaubern Sommerlaune!


Das französische Clafoutis ist irgendwie eine Mischung aus Pfannkuchen, Auflauf und Kuchen und auf jeden Fall eine Gute-Laune-Garant, weil es mit den frischen Kirschen so herrlich nach Sommer schmeckt. Am besten genießt man es noch warm mit leckerer Vanillesoße oder – noch besser – einer Kugel Vanilleeis!


Für zwei kleine Auflaufförmchen braucht man:

400 g entsteinte Kirschen
75 g Zucker
2 Eier
100 g Mehl
225 ml Milch
1 Vanilleschote
30 g zerlassene Butter

für die Formen:
etwas weiche Butter
etwas Zucker

zum Bestäuben:
Puderzucker


Zuerst wird der Ofen auf 180°C vorgeheizt, die Förmchen gebuttert und gezuckert und die entsteinten Kirschen hineingelegt.
Als Nächstes wird der Zucker mit den Eiern, dem Mehl und der Milch verrührt und anschließend das Mark der Vanilleschote hinzugegeben. Zum Schluss kommt die zerlassene Butter hinzu und alles wird nochmals gründlich miteinander verrührt. Nun wird die Flüssigkeit über die Kirschen gegossen und das Ganz für circa 25 Minuten im Ofen gebacken.

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben und dann kann der Sommergenuss starten!



Zum Ausdrucken findet ihr hier auch die Druckversion:


Druckversion: Clafoutis mit frischen Kirschen




Kirschen entsteinen.


Kirschohrringe 


Clafoutis mit Kirschen: Eier-Pfannkuchen aus dem Ofen


Ich weiß schon jetzt, dass das Clafoutis MEIN Kieler Woche Gericht des Jahres wird (neben dem obligatorischen Backfisch versteht sich). 
Allen Seglern wünsche ich ordentlich steife Brisen und natürlich Mast- und Schotbruch. Und allen Nicht-Seglern wünsche ich für die kommende Woche viel Sonne im Herzen!



Liebste Grüße,
Renaade titatoni 

Kommentare :

  1. Mhmmm...das sieht super lecker aus!
    Wird gleich am Wochenende ausprobiert, vorallem weil Clafoutis seit gefühlten 10 Jahren auf meiner "Mach-ich-im-Sommer-Liste" steht :)
    Ganz liebe Grüße
    Kama

    AntwortenLöschen
  2. jummy, Das sieht sooo lecker aus. Und die Bilder sind ein absoluter Traum. Da fehlen mir nur noch die Kirschen, dann kann ich schon loslegen diese wundervollen Köstlichkeiten selbst mal zu versuchen ;)
    <3lichst, Martina

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Wow, sieht das lecker aus!

    Und Deine Fotos sind der Ober-Knaller. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen...

    Liebe Grüsse TINA

    AntwortenLöschen
  5. Auch wenn wir zur Fraktion der Segler gehören, werde ich diese Rezept auf jeden Fall nachmachen ;-) Danke fürs Teilen.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  6. Mit Kirschen haben die Clafoutis bislang noch nicht probiert. Gute Idee, lieben Dank für den Tipp! Vielleicht zaubert das Rezept der Sonne ja schnell ein Lachen ins Gesicht, damit diese wieder kräftig scheint. Dann könnte man das Wochenende auch in vollen Zügen genießen...
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. oh wie toll! Ich liebe Claufoutis über alles. Meine Oma aus Frankreich hat das immer gemacht und es erinnert mich total an Sommerurlaub und Familienzeit :)
    Dein Clafoutis sieht extrem lecker aus! Sollte ich mal nachmachen ;)
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  8. Göttlich! Ja, Du hast vollkommen Recht....dann eben Sommer auf dem Teller !
    Liebe Grüße und wunderschönes WE,
    Moni

    AntwortenLöschen
  9. Mit Segeln ist hier in Nürnberg leider nicht so viel :D
    Aber da deine Clafoutis eh sooo lecker aussehen, komm ich einfach gleich mal nach Kiel vorbei ;)

    AntwortenLöschen
  10. ohhhh, wie superlecker, das muss ich doch glatt mal nachmachen. Tolle Fotos, eine echte Bereicherung für meine Pinterest-Rezept-Galerie, vielen Dank!
    Herzliche Grüße,
    Bettina

    AntwortenLöschen
  11. Tja, das wärs jetzt, denn nicht nur im Norden ist Schietwetter. Pünktlich zum Sommeranfang ist hier die Schafskälte eingezogen.. Da kann man nur in der Bude bleiben und was leckeres Essen… is aber schon alle, oder? LG Yna

    AntwortenLöschen
  12. hach clafoutis hatte ich auch ewig nicht mehr :D danke fürs dran erinnern, dass es das schon so lange nicht mehr gab!

    AntwortenLöschen
  13. hmmmmm! Ich steh ja total auf Kirschen :)
    Allerdings am liebsten mit etwas schokoladeigem..
    Schwarzwälder Kirsch zum beispiel..
    dein rezept klingt aber auch mega lecker... ich merks mir mal :)

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  14. Oh, danke für das Rezept :O) Clafoutis erinnert mich immer an meine Kindheit. So wurden bei uns die harten Brötchen verwertet ;O) Allerdings noch mit viel Zimt drin, quasi eine Winterversion... lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  15. Sieht super lecker aus und wird in meine rezept sammlung aufgenommen :)

    AntwortenLöschen
  16. Bei uns im Garten hängt der Kirschbaum auch über und über voll mit leckeren Früchten. Ich esse sie meistens direkt vom Baum und den Rest holen sich dann die Vögel :-)

    AntwortenLöschen
  17. Hach ... Das klingt soooo köstlich.

    AntwortenLöschen
  18. Das sieht aber sehr lecker aus👍

    AntwortenLöschen
  19. ...am Sonntag "nachgebacken", mh sehr lecker u. sehr gut angekommen, Danke für das tolle Rezept.

    LG Michaela

    AntwortenLöschen
  20. Klingt total lecker und wird ausprobiert! :) Da habe ich wenigstens eine Verwendung für die Kirschen aus unserem Garten. :)

    AntwortenLöschen
  21. Bin ja eher ein stiller Leser - aber jetzt muss ich doch mal schreiben. Super Rezept, wundervolle Bilder und mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen. Muss ich unbedingt probieren. Aber verrätst du mir auch, woher du die netten Auflaufformen hast?
    Lieb Grüße Gabriele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabriele,
      die Formen habe ich bei Depot gekauft!

      Liebe Grüße!

      Löschen