Anker Ahoi!

Anker Deko selber nähen



Nach meinem letzten Beitrag erreichten mich sehr viele Mails mit der Frage, was das denn für ein Anker auf den Bildern sei. Deshalb gibt es hier jetzt noch einmal einen schnelles DIY dazu, denn der Anker ist selbst genäht.

Die maritime Deko ist in wenigen Schritten fertig gestellt, lässt sich prima aus Stoffresten herstellen und kann auch von Anfängern ganz leicht genäht werden.



So wird´s gemacht:

  1. Drucke dir die kostenlose Anker-Vorlage aus, klebe sie an den Markierungen zusammen und schneide sie zuzüglich 0,7 cm Nahtzugabe aus.
  2. Übertrage das Schnittmuster 2 x auf Baumwollstoff (einmal spiegelverkehrt).
  3. Schneide den Stoff aus und versäubere ihn.
  4. Nun legst du die beiden Teile rechts auf rechts übereinander und nähst sie zusammen. Bitte lasse an der Seite eine circa 4 -5 cm lange Wendeöffung offen.
  5. Jetzt werden die Rundungen wie auf der Zeichnung etwas eingeschnitten.
    Nähen: Wie schneidet man Rundungen ein.
  6. Wende den Anker und befülle ihn mit Füllwatte.
  7. Schließe die Wendeöffnung per Hand mit dem Matratzenstich (siehe Zeichnung).

    Selber Nähen: Matratzenstich

Fertig ist die selbstgemachte Ankerdeko!



Selbst gemachter Anker als Hundespielzeug.


Maritime Deko selber machen: Schnittmuster für Anker zum Nähen



Eigentlich sollte der Do-it-yourself Anker ja die Chill-Ecke zieren, zwischenzeitlich wurde er aber von einem gemeinem Dieb gemopst und als Hundespielzeug missbraucht. Nun ist das gute Stück erst einmal von mir in Sicherheit gebracht worden und hängt an der Wand. Aber vielleicht bin ich noch gnädig und Fellnase bekommt einen eigenen Anker.


Kostenloses Schnittmuster / Vorlage für einen selbstgenähten Anker


Ich wünsche euch einen wunderbaren Wochenstart!

Eure
Renaade titatoni 

Verlinkt mit :
handmadeontuesday

Kommentare :

  1. Liebe Renaade,
    der Anker ist superschön und ich würde ihn mitsamt dem süßen Hund nehmen, der hat ihn super präsentiert ;-).
    Hab einen guten Wochenstart alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. ...dito - voll schön der Anker - aber der Hund natürlich erst recht...LG und eine gute Woche - Ute

    AntwortenLöschen
  3. Oh schön, vielleicht kommt damit in den Ferien etwas Urlaubsstimmung auf. Wir können leider nicht wegfahren weil unsere alte Hundedame das nicht mehr mit macht. Dann hol ich das Meer eben mit Deko und Deinem Anker ins Haus.
    Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  4. oh, vielen Dank für das Tutorial, du wirst es nicht glauben, aber heute morgen kam ich auf die Idee einen Anker zu nähen und wollte mich schon im Netz auf die Suche nach einem Motiv machen...danke dafür, ich werde es auf meinem Blog zeigen wenn ich ihn fertig genäht habe und dich verlinken...:-D
    liebe Grüße Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Vielen lieben Dank dafür! Ich hab's mir gleich auf meiner Pinterest-Wand abgespeichert! :-)
    LG und eine tolle Woche!

    AntwortenLöschen
  6. ja, der ist wirklich schön.. de rmaritime look passt nicht so zu uns und unserer EInrichtung, aber als Geschenk kommt der mir gerade recht :)
    danke!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  7. Hihiiii..., das Foto von eurer Fellnase ist ja ZUCKER.
    Tolle DIY - Idee, der Anker gefällt mir sehr gut und die Fotos sind klasse.
    Lieben Gruß Matilda

    AntwortenLöschen
  8. Ja, ich bin unbedingt dafür, dass Fellnase einen eigenen Anker bekommt. Bitte! Die beiden passen so gut zusammen :) LG Yna

    AntwortenLöschen
  9. Wie süß ......der kleine Anker könnte meiner lieben Hündin auch gefallen. Aber mir auch.
    Danke für die Anleitung.
    Liebe Grüße von Evelyn
    Crafty Neighbours Club

    AntwortenLöschen
  10. Merci beaucoup! C'est un joli coussin original!

    AntwortenLöschen
  11. Anker oder Knochen ;), auf jeden Fall eine schöne und dekorative Idee.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  12. Ist ja auch zu schön als Hundespielzeug :-)

    Die Ankeridee spukte bereits einige Zeit in meinem Kopf und ich hoffe Du bist nicht böse, dass ich meine Version heute verbloggt habe,- aber bei Entstehung war Dein Tutorial noch nicht veröffentlicht ;-) Link ist aber gesetzt.

    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Reenade,
    Der Anker ist eine gaaaanz tolle Idee und vielen lieben Dank für die Anleitung dazu, den muss ich unbedingt nachmachen.
    Alles Liebe
    Doris

    AntwortenLöschen
  14. Very informative, keep posting such good articles, it really helps to know about things.

    AntwortenLöschen
  15. Uiii noch so ein tolles Anker DIY ...hach ich bin süchtig nach dem Maritimen und überhaubt mag ich deine Fotos immer total gerne anschauen. Sie sind immer so hell und freundlich....das finde ich so schön .
    Herzliche Grüße und danke für die Anleitung
    Bine

    AntwortenLöschen
  16. Super, deine Anker! Und das Hundebild macht ja gleich gute Laune! Habe deinen Blog gerade erst gefunden und bin begeistert. Ich komme wieder....!
    LG Claudia @ Crafty Neighbours Club

    AntwortenLöschen
  17. Hallo und Guten Abend,

    Nein wie cool ist das denn bitte?! Sieht super schick aus, macht sich auch gut als Mitbringsel da der selbstgemachte Anker jederzeit ein Unikat ist. Ganz klasse!!!!

    Das Bild mit dem Hund ist ja ganz zauberhaft :-)

    Viel Spaß weiterhin, habe Dich auf Twitter abboniert und freue mich auf mehr Posts ;-)

    Grüße aus Mayen Judith

    AntwortenLöschen
  18. mit dem Hund zusammen süß =)

    AntwortenLöschen