DIY Hundebett - die Hassokiste {Upcycling}


DIY Hundebett 

 
Kleine Quizfrage: Was macht man, wenn man unerwartet zehn Tage lang vom Internet abgeschnitten wird? Richtig – man stürzt sich in die eigenen vier Wände und räumt die komplette Bude um.
Ehrlich gesagt kam die Internetabstinenz gar nicht so unerwartet, denn wenn man den Anbieter für Telefonie und Internet wechselt, dann sind Scherereien ja quasi vorprogrammiert – oder hat da jemand tatsächlich positive Erfahrungen gemacht? Aber sei´s drum, ich habe aus der Not eine Tugend gemacht und fleißig gestrichen, Möbel geschoben, einige Stücke rausgeschmissen, neue hingegen angeschafft und alles wieder auf Vordermann gebracht. Und unser kleinster Hausbewohner musste auch dran glauben: Er hat ein neues DIY Schlafplätzchen im Wohnzimmer bekommen. 


Ein Schlafplatz für Hunde - ganz leicht selber machen! 
 


Do-it-yourself Hundekörbchen aus einer alten Weinkiste





In meinem wilden Aktionismus habe ich einfach eine alte Weinkiste umfunktioniert. Ein bisschen Sägen, etwas Farbe, ein paar Schrauben und schon hat die Fellnase eine schöne Kuschelkiste.




Anleitung: Hundebett selber bauen - Upcycling 



Glücklicher Hund im selbst gebauten Hundebett



Und das Schönste: Ich habe die Kiste hingestellt und Hasso ist ohne zu zögern hinein gehüpft und hat erst einmal zwei Stunden geschlummert. Er scheint also mit dem Ergebnis zufrieden zu sein und das ist ja schließlich die Hauptsache.


Ach, das sieht so gemütlich aus... gibt es eigentlich auch XXL-Kisten? Für circa 175 cm große Individuen? 



Schöner schlafen im selbstgebauten Bett 




Liebste Grüße,
Renaade titatoni  


PS: Ihr sucht noch mehr schöne DIY-Ideen? Dann schaut doch mal beim creadienstag vorbei!

Kommentare :

  1. Liebe Renaade,
    Das Hundebett ist entzückend :-)
    Da hat sich Dein Hund sicher sehr gefreut, er sieht happy aus.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ach, das ist ja süß!
    Tolle Idee, könnt ich auch für meine Miezen umsetzen.

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Renaade,
    dem Hasso gefällt es aber in seinem neuen Kistchen. Wieviel Zeit man auf einmal hat wenn der PC nicht funktioniert *lach*.
    Ist manchmal gar nicht schlecht.
    Ganz liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  4. Sooo niedliche Fotos! Hach...euer Hasso......den klau ich mir ;-)! GlG Anne

    AntwortenLöschen
  5. Ach wie niedlich, scheint Hasso wirklich zu gefallen. Für 1,75 große Individuen wirst du wohl eine Palette umbauen müssen - lach. Tolle Fotos, tolle Idee. Wir bedanken uns beim Telefonanbieter für den Aussetzer - haha.
    Habe eine schöne Woche.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Renaade, das ist wirklich zuckersüss....wie glücklich für Hasso, dass er es darin so kuschelig hat!
    Du weisst ja, bei uns wurde daraus eine Spielzeugkiste! Unser Hund passte nur gefaltet darein. Obstkiste XXXL wäre genial für Vivi und in XXS für Hassos Spielzeug ☺️ Ganz liebe Grüsse von Evelyn vom Crafty Neighbours Club

    AntwortenLöschen
  7. Sehr süß, jetzt fehlt mir nur noch der passende Hund :) Aber da ich ja nicht so groß bin... vielleicht passe ich ja auch hinein… LG Yna

    AntwortenLöschen
  8. ...und als "Betthupferl" kannst du auf meinem Blog noch ein schönes Rezept für Hundekekse finden:
    http://heimatliebe4you.blogspot.de/2015/09/heimkuche-leckerlis-fur-olli.html
    Hasso wird sie sicherlich lieben;-)

    LG HEIMATLIEBE 4 YOU

    AntwortenLöschen
  9. So süssssssss! Doof, dass mein Cooper nicht in eine Weinkiste paßt, sonst hätt er glatt noch ein 2.tes Bettchen bekommen.
    Die Fotos sind wunderschöööön.
    Liebe Grüße
    Meli

    AntwortenLöschen
  10. Wie süß, da haben sich ja zwei gefunden ;) Tolle Idee, bin immer wieder begeistert was man alles aus alten Weinkisten und Paletten zaubern kann.
    Lg,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Voll Süß!
    Das wäre eine tolle Geschenkidee für eine Kollegin die bald mit ihrem Vierbeiner umzieht und dann immer pendeln muss.

    Liebe Grüße und ich mag deine Bilder und DIY´s sehr gerne ;)
    Christin

    AntwortenLöschen
  12. Die HASSOKISTE!!! Wie geil! Ich musste wirklich laut loslachen! Aber schöne Bilder!LG

    AntwortenLöschen
  13. Der Hasso sieht ja echt entspannt aus! Ich bezweifle irgendwie, dass meine Jette da so rein hüpfen würde,obwohl die Kiste so schön aussieht. Aber ich muss mir auch mal etwas schönes überlegen.
    Liebe Grüße vom Deich
    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Großartig, wie Euer Hasso sich da so relaxed reinlümmelt. Und hübsch ist die Kiste auch noch.
    Für meine Aspe wäre das aber nix- sie braucht "softe" Kopfablageflächen und auch wenn sie sich ab und an fuchsartig zusammenrollt- sie ist einfach zu (dackel)lang für das gängige Kistenformat.

    Liebe Grüße aus Flensburg
    Ute

    AntwortenLöschen
  15. Ach, die Kiste schaut tatsächlich sehr schön und gemütlich aus. Danke für die Idee das wäre ja ein super Weihnachtsgeschenk für den Hund meiner Eltern. Dann könnte ich das unansehnliche Körberl austauschen, ein Versuch ist es wert.

    Lg. Irene
    www.moliba.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  16. Herzallerliebst,Wir hatten damals fuer unsere Diva auch eine Kiste gebaut auf Rädern. So sah es nicht nur stylisch aus.Sondern war auch praktisch zum Staubsaugen.

    Herzlich Conny

    AntwortenLöschen
  17. Tolle Idee :-) Ich sehe auch immer die Kisten und habe nie eine Idee, was ich damit anfangen soll! jetzt könnte ich unserem Vierbeiner ja mal etwas gutes tun. Bei meinem Glück wird es nur Deko, aber vielleicht benutzt er sie ja doch :-) Liebe Grüße aus dem Passeiertal!

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Renaade,
    oh wie schön!!! Hasso scheint sich ja sehr wohl zu fühlen - perfekt :-) Eine ganz wunderbare Idee!
    Alles Liebe,
    Doris

    AntwortenLöschen
  19. Das ist ja echt eine tolle Idee. Hasso wird sich sicher riesig gefreut haben :-)

    AntwortenLöschen
  20. die kiste ist ja toll :D superschöne idee!
    und euer hasso sieht zum knutschen süß aus <3

    AntwortenLöschen