Zweigverwertung: DIY Bleistifte {Upcycling}

 DIY Bleistift aus Holz-Zweigen



Neu auf dem Schreibtisch: selbstgemachte Bleistifte




So geht es mir zu Beginn jedes neuen Jahres: Ich werde auf meinem Schreibtisch plötzlich ganz ordentlich, stelle mir meinen Kalender gründlich zusammen, notiere mir alle wichtigen Termine des ersten Quartals, schreibe ToDos auf, übertrage Geburtstage, erstelle Listen, und, und, und...



Ordnung auf dem Schreibtisch



Meistens lässt dieser Übereifer irgendwann etwas nach, die Listen werden nur noch sporadisch abgehakt, Geburtstage doch wieder vergessen und Termine auf irgendwelche herumfliegende Kassenbons notiert, statt sie gleich schön ordentlich in den Kalender zu schreiben. Aber vielleicht lassen ja schöne selbstgemachte Stifte die Motivation zu mehr Disziplin steigen? Wenn man ein wenig Arbeit in ein Schreibutensil gesteckt hat, ist zumindest der ideelle Wert sehr viel höher als bei einem Bleistift aus dem günstigen Zehnerpack. Vielleicht bringt das den nötigen Ansporn?

Ehrlich? Ich glaube nicht, dass es hilft, aber schön sind die Stifte trotzdem! :)



Bleistifte ganz einfach selber machen 


 
Upcycling: Bleistift selber machen


Du brauchst für die Do-it-yourself Bleistifte
  • eine Gartenschere
  • Holzzweige
  • einen Holzbohrer (2mm)
  • Bleistiftminen (2mm)
  • Klebstoff
  • ein Messer

Holzzweige aus dem Garten zum Basteln 


Anleitung: Wie man Bleitifte selber macht. 



Anleitung: Wie man Bleitifte selber macht.


Als erstes braucht man natürlich Zweige. Ich hab dafür einfach den Haselnussbaum bei uns im Garten geplündert. Diese Zweige habe ich mit der Gartenschere in circa 10 cm lange Abschnitte geschnitten. Optimal ist es wenn die Zweige noch ein paar Tage trocknen können. Weil ich aber so ungeduldig bin, habe ich die Holzstückchen einfach für eine Stunde bei 50°C in den Ofen gepackt und die Tür mit Hilfe eines Holzlöffels etwas offen stehen lassen.
Als Nächstes bohrt man mit dem Holzbohrer ein Loch in eine der Schnittkanten. Das Loch geht dabei nicht einmal quer durch den Zweig, sondern nur bis ungefähr in die Hälfte des Holzstücks. Zum einen sind Holzbohrer in dieser Größe meist eh nicht lang genug und zum anderen sitzt die Mine später auch besser im Holz, wenn sie nicht hinten wieder herausrutschen kann.
Nun wird die Mine gründlich mit Klebstoff eingestrichen und dann in das Loch gesteckt. Sollte zu viel von der Bleistiftmine herausragen, kann man das überschüssige Stück einfach abknicken und für den nächsten Stift verwenden. Nach dem Trocknen muss der selbstgemachte Bleistift aus dem Naturmaterial nur noch mit einem scharfen Messer angespitzt werden und schon ist er bereit für alle schönen Notizen des neuen Jahres!



Do it yourself Bleistift aus Naturmaterialien 



 DIY auf dem Schreibtisch 



 Notizen mit dem selbst gemachten Bleistift


Ich mach jetzt ein hübsches Häkchen hinter dem Punkt „Stifte basteln“ und hoffe weiter auf eine ausdauernde Notierdisziplin!


Liebste Grüße,

Renaade titatoni

Kommentare :

  1. hallo, ist eine schöne idee,
    aber was soll ich denn noch alles selbst machen?

    lieben gruß eva

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!
    Die Idee ist klasse. Jetzt muß ich nur noch Bleistiftminen finden. Woher sind denn deine?
    LG Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Svenja,
      die Minen gibts es entweder im Schreibwarenladen oder auch bei Amazon! Du musst einfach nur nach "Bleistiftminen 2mm" suchen!

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Wow Renaade... ich bin grad hin und weg von deiner Idee! Meega cool! Ohhh wenn ich doch nur grad sonst nicht so viele Ideen hätte :-)))
    Liebe Grüsse Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mich Paula nur anschließen!!!!
      Liebe Grüße
      Antje

      Löschen
  4. Wunderschön! Ich habe mich immer schon mal gefragt, wie sowas funktionieren kann.

    AntwortenLöschen
  5. Das is ja cool, ich wusste gar nicht, dass diese Bleistifte so leicht selber zu machen sind! Voll die gute Idee! : )
    Hab einen guten Start mit all den Listen und Kalendereinträgen - ich drücke die Daumen,dass Du lange konsequent bei der Führung bist.
    Liebe Grüße! Julika

    AntwortenLöschen
  6. Fantastisch. Das merke ich mir. Haselnussäste und Birkenäste würde ich dafür nehmen. Gegen die bin ich nämlich im Frühjahr allergisch. Und auf diese Weise für ich die Dinger einfach minimieren :) Und die Stiftesammmlung maximieren... Danke für die Anleitung, Lieben Gruß, Yna

    AntwortenLöschen
  7. Die würden sich so super in der neuen Küche machen!
    Vom Stil würden sie 1A passen! Und die Idee find ich noch dazu voll genial! Muss ich wohl leider auf meine To-Do-Liste schreiben ;-)))
    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  8. Hey so eine tolle Idee, vielen Dank!
    Liebe Grüße,
    eLLy

    AntwortenLöschen
  9. Deine Bleistifte mag ich sehr. Natürlich schön!
    Danke für die Idee, alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Klasse - Aber: zum Benutzen eigentlich zu schade, allerdings eine wundervolle Deko und als Geschenk richtig gut.
    LG, ZamJu

    AntwortenLöschen
  11. hallo Renate
    so ein süsses DIY....werde ich auch mal mit den kids in Angriff nehmen...
    Liebste Grüsse Janine

    AntwortenLöschen
  12. Wow, auf so eine Idee muss man erstmal kommen. Werde ich mal ausprobieren. Eine sehr schöne Geschenkidee. Vielleicht noch mit einem selbstgebundenen Notizbuch.
    LG Mona

    AntwortenLöschen
  13. Crazy! Das ist echt crazy, Renate! :-)))
    Coole Idee, Bine

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Renaade,
    es gibt wohl nichts, was es nicht gibt!
    Habe nach deiner tollen Bastelaktion ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße Bella

    AntwortenLöschen
  15. Wow, die Stifte sind fantastisch. Ich würde die gerne auf unserer Facebookseite (https://www.facebook.com/machmalwasduwillst/?ref=hl) teilen, wäre das in Ordnung? Liebe Grüße, Kathreen von "Mach mal"

    AntwortenLöschen
  16. Wa für eine tolle Idee! Ich wollte schon immer mal wissen wie das geht. Es hört sich ja gar nicht so schwer an. Das klnnte ich auch schaffen. Vielen Dank dir!
    Isabell

    AntwortenLöschen
  17. Endlich weiß ich, wie man solche Stifte machen kann! Danke Renate. Viel Erfolg bei der Fortführung der Kalendereinträge. Ich kenne dieses Phänomen leider nur zu gut, allerdings habe ich es dieses Jahr noch nicht mal geschafft, den Schreibtisch aufzuräumen. Dafür sind die Kalender noch aktuell. Liebe Grüße Britta

    AntwortenLöschen
  18. Die sind ja mal sooooo cool! Habe das jetzt schon auf Instagram und dauernd in meiner Leseliste gesehen und musste mir jetzt endlich die Anleitung ansehen :)
    Echt toll. Richtig geil. Die Stifte muss ich auch basteln!!!!

    Sei stolz auf dich,
    Schönen Tag heute!

    Liebe Grüße
    Antonia

    AntwortenLöschen
  19. Das ist ja das perfekte DIY für uns, denn der Sohnemann hat jede Menge Stöckchen gesammelt die jetzt nur noch herumliegen. Wäre ja wirklich schön wenn diese einen richtigen Nutzen bekommen. Na dann mache ich mich auf die Suchen nach den geeigneten Hölzchen :-)
    Vielen lieben Dank für diese wundervolle Idee.

    Lg. Irene
    www.moliba.blogspot.com

    AntwortenLöschen