tin(y) gifts {upcycling tuesday}

Und schon wieder ein Upcycling Projekt zum Thema „Futtern für den guten Zweck“. Nach den Schokoküssen (die bei uns immer noch einen politisch unkorrekten Namen tragen; ich gelobe Besserung), gibt es jetzt was Salziges: Cashewkerne galore für hübsche Geschenkverpackungen.

DIY Geschenkdose

Man nimmt einfach eine Dose Erdnüsse oder Cashewkerne (es gehen auch normale Dosen z.B. vom Gemüsemais, aber diese lassen sich leichter öffnen), öffnet sie mit einem Dosenöffner von unten (!), säubert sie gründlich, bemalt oder beklebt sie, befüllt sie mit dem zu verschenkenden Präsent und klebt schlussendlich den Dosenboden mit Maskingtape wieder an.
Ist das nicht eine tolle Geschenkverpackung?
Konservendose zum Befüllen mit Geschenken

Diese Geschenkdose habe ich schon vor ein oder zwei Jahren auf diversen Blogs gesehen, ich weiß aber leider nicht, wer zuerst diese tolle Idee hatte. (Falls es jemand weiß, wäre ich über einen kleinen Hinweis dankbar, damit ich den Urheber gebührend verlinken kann)

Selbstgemachte Geschenkverpackung aus Konservendose

Ich futter jetzt noch ein wenig, um meine Lieben mit schönen Verpackungen beglücken zu können.


Liebste Grüße,
Renaade titatoni
PS: Ihr wisst ja - jeden Dienstag sammelt  Nina viele weitere tolle Upcycling-Ideen!

Kommentare :

  1. du und deine tollen ideen, anregungen, DIY und ausdrucke füllen schon einen ordner... :) danke dir, glg andrea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Renaade,
    super finde ich Dein heutiges Upcycling! Schnell gemacht und sehr effektvoll - das liebe ich.
    Ich mache heute auch endlich mal bei Ninas Upcycling-Dienstag mit.
    Die neue "Für Sie" habe ich mir übrigens gekauft - aber ich kann Deinen Beitrag darin nicht finden?!?
    Ich wünsche Dir einen schönen Dienstag,
    liebe Grüße
    Ani

    AntwortenLöschen
  3. Sieht toll aus! Ist nur eventuell nicht Oma-tauglich, jedenfalls bei meiner Oma. Der hab ich mal was richtig schick und stylisch in einer vom Etikett befreiten und beklebten Konservendose eingepackt. Hat sie nicht verstanden. Hier würde sie wahrscheinlich das "Geschenkpapaier" von der Dose fummeln, sich beschweren, dass es so fest eingepackt ist, und anschließend empört die Nüsse vermissen... :) Aber für alle andere als Oma merk ich mir das!

    Viele Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Idee! Mal schauen, ob ich dieses Jahr was zu verpacken habe in der Größe ;)
    Herzlichst Juliane

    AntwortenLöschen
  5. ...als Urheberin der Idee würde ich die Basteltante vom ARD-Buffet Martina Lammel bezeichnen. Jedenfalls sind in ihrem ersten Buch schon solche beklebten Aufreiß-Dosen beschrieben als Idee für Gutscheine etc.
    Aber das mit dem Maskingtape ist mir neu und sehr praktisch weil schön einfach - Danke dafür ;)

    Grüßle,
    Uli

    AntwortenLöschen
  6. Die Dose sieht richtig hübsch aus, mir gefällt der Mix aus metallisch und festlich! Endlich habe ich nun auch eine Verwendung für das Masking-Tape! Ich habe einige hübsche Rollen, doch die richtige Idee zum Gebrauch hat mir noch gefehlt :-) Danke dafür und ein schönes Fest! Maral von "Mach mal"

    AntwortenLöschen
  7. Die Idee ist wieder einmal super und sooooo schön umgesetzt.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  8. Eine tolle Idee! Ich kann mir das super als Schmuckverpackung vorstellen!

    Vielleicht müssen wir auch mal Nüsse essen...

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Renate,
    die ist wirklich toll, als Geschenkverpackung ;o)! Einen schönen Tag und ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  10. toll, ich liebe Dosenrecycling, im sommer mach ich immer Kerzen daraus, bei uns gibts hier citronellakerzen in aluschächlen die genau in eine dose passen,ein bisschen maskingtape drumrum und ein bisschen firlefanz und fertig ist die garten/balkondeko
    glg und frohes fest und einen guten rutsch ins neue jahr, danke auch für die tollen ideen die du immer mit uns teilst

    beate aus dem heidiland

    AntwortenLöschen
  11. Absolut genial, liebe Renaade!! Wird (mal wieder :-P) gespeichert! :-D
    Aber passen denn Erdnüsse und Eis zusammen?? :-P *grins*

    Ganz liebe Grüße!
    Sanni (c:

    AntwortenLöschen
  12. Oh, klasse! Die sieht sehr edel aus, gefällt mir gut! Dosenrecycling gibt's bei mir auch. Gleiche Idee - andere Umsetzung: http://www.danyeela.de/wp/?p=4473

    AntwortenLöschen
  13. Dann müssen heute die Erdnüsse dran glauben, hab ja jetzt ne gute Ausrede! ;O) Gut, dass du mich an diese Idee erinnert hast, das habe ich auch schon länger irgendwo entdeckt und wieder vergessen!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Hej Renaade!

    So in schwarz sehen sie auch sehr edel aus! Ich hatte sie mal als Verpackung für den Valentinstag gebastelt und im Blog gezeigt, vielleicht hast Du sie da gesehen? Urheberin ist, wie weiter oben schon jemand geschrieben hat, Martina Lammel - die Bastelexpertin im ARD-Büffet.

    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  15. wow! das ist ja eine coole Idee!
    Ich kann mir so richtig gut vorstellen wie die Beschenkten überrascht sind und sich fragen wie wohl das Geschenk in die Dose gekommen ist! :)
    Liebe Grüße, Luu

    AntwortenLöschen
  16. Ja!!!!! Tolle Idee! Habe ich schon mit Suppendosen gemacht :O)
    Und kommt immer wieder toll an!!!!! Aber diese Dose habe ich noch nicht genommen! Da ist ja das Aufmachen auch viel schöner (lach)!

    Vielen Dank für´s zeigen!

    Ganz liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Hübsch sieht deine Verpackungsidee aus. Du Arme! Musst jetzt so viele Erdnüsse futtern. Das ist wahrlich ein schlimmes Schicksal. :-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  18. Die Verpackung ist toll geworden. Eine wirklich schöne Idee.
    LG
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  19. Liebchen, ich hab das zwar auch schonmal irgendwo gesehen, aber nicht halb so stylish wie bei Dir, Du Künstlerin mit den goldenen Händchen.
    Ich umarme Dich feste.
    Nina

    AntwortenLöschen
  20. Ich hab das noch nicht ganz verstanden, wie man den Boden wieder anklebt. Kann mir das jemand genauer erklären?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau mal in den Link von mir eine Antwort tiefer, da ist das Ganze mit vielen Bildern erklärt.

      LG, Caro

      Löschen
    2. Danke. Ja, jetzt wird es klarer.

      Löschen
  21. Ich mag die Idee auch total gern, hätte sie übrigens mal hier gesehen (vll. war das ja die Seite, auf der Du das auch entdeckt hattest): http://steffieshexenhaus.blogspot.de/2009/12/turchen-22-des-buak-mit-2-ws-und-rak.html

    LG, Caro

    AntwortenLöschen
  22. Sieht toll aus! Über ein Geschenk in dieser Verpackung würde ich mich auch freuen :)
    Liebe Grüße und frohe Weihnachten,

    Lisa von Blogschokolade & Butterpost

    AntwortenLöschen
  23. Hallo,
    Deine Ideen - immer inspirierend. Bin selbst ein begeisteter Upcycling Fan.
    Bin mit meinem Blog gerade erst gestartet,vieleicht hast Du lust mal bei
    mir reinzuschauen (nicht über den Franz -Josef wundern wir haben einen Partnerblog). Du findest mich unter gkkreativ blooger.com. Gruß Gaby

    AntwortenLöschen
  24. Wie toll! Das werde ich gleich mal ausprobiern. Und weißt du was? Meine Oma besitzt so einen tollen Dosenöffner von Tu**** der schneidet die Dose so auf das man den "Deckel" ohne scharfe Kanten einfach abnehmen kann. Der Deckel lässt sich dann auch wieder auf die Dose drücken und es sieht aus wie vorher.

    Lg,Betty

    AntwortenLöschen
  25. Ergänzung zum Kommentar vom 19.12.
    blogger.com/gkkreativ
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Gaby

    AntwortenLöschen
  26. Super Idee, gefällt mir hervorragend, weiter so !

    Liebe Grüße Franzi

    AntwortenLöschen