Outdoorwoche: Pimp my Steak

 Es wird gegrillt - mit selbstgemachter Marinade

Ich hab ja gerade ein wenig Gewissensbisse, weil ich weiß, dass viele von euch auf Fleisch und koffeinhaltige Zuckergetränke in der Ernährung verzichten. 
Also: Wer sich angesprochen fühlt, sollte jetzt einmal kurz die Augen schließen und fix weiterklicken. Und die Carnivoren unter euch dürfen sich freuen, denn ich habe hier eine grandiose Marinade, die jedes Stück Fleisch für den Grill veredelt.

Selbstgemachte Merinade zum Grillen für Steak und Gemüse

Es geht ganz leicht, man braucht:
  • 1 Bund Kräuter der Provence 
  • 2 Zehen Knoblauch 
  • 1 Esslöffel flüssiger Honig 
  • 1 Esslöffel Ketchup 
  • 1 Esslöffel Dijonsenf 
  • 1 Flasche Kola (0,3l) 
  • Meersalz 
  • Pfeffer 


Die Kräuter zerhacken, den Knoblauch zerdrücken und mit den anderen Zutaten verrühren. Das Fleisch für mindestens eine Stunde (lieber länger) darin einlegen und dann ab auf den Grill damit!

 Grillen: Steak mit selbstgemachter Marinade

Und zum Schluss kann ich die Vegetarier und Veganer unter euch doch noch etwas beruhigen (sofern denn jemand gegen meinen Rat weiter gelesen hat): Die Marinade macht sich auch perfekt auf gegrilltem Gemüse!

Die Druckversion für das Marinade-Rezept könnt ihr euch hier kostenlos herunterladen und ausdrucken:
http://titatoni.de/Marinade.pdf


Guten Appetit und liebste Grüße, 
Renaade titatoni  

Kommentare :

  1. Sind wir schon soweit, dass du dich fürs Fleischessen entschuldigen musst?!
    Klingt nach einem leckeren Rezept!
    LG,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. He das klingt echt lecker!
    Viele Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  3. huhu Renaaaade :)
    Ich kenn eine ähnliche Marinade, die macht sich auch super auf/an/in (whatever) Tofu^^ Dann aber besser eine Nacht drin liegen lassen oder mindestens 3 Stunden. Lecker lecker

    AntwortenLöschen
  4. Gr, wie unhöflich, nun habe ich die Lieben Grüße vergessen -.- Sry für das doppelt kommentieren...

    Liebe Grüße,
    Dani
    http://mondgesichtheute.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde du musst dich nicht rechtfertigen, ganz ehrlich: An der Überschrift erkennt man worum es geht, und selbst wenn: ich denke kaum, dass Veganer da großartig was zu sagen sollten (; Iss, wonach du lustig bist.
    Ein cooles Rezept, vorallem mit der Cola, ich habe letztens meine erste Currysauce gemacht (und ich esse keine Currysauce xD), und rate, was die Geheimzutat war (;
    Für Marinaden nutze ich auch am liebsten Honig oder Zucker, allein für den schönen Glanz und die Bräunung - der Geschmackist nur das i-Tüpfelchen!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Jeder, wie er mag!
    Und ich bin auch einer von diesen F L E I S C H E S S E S E R N....
    Und deine Marinade hört sich superlecker an!!
    Leider für uns heute zu spät, der Grillmeister hat schon mariniert, aber das wird ja nicht unser letztes Grillen diesen Sommer sein.
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
  7. Also ich bin eine von diesen bösen VEGETARIERN....und ganz ehrlich, die Marinade hört sich toll an....kann ich mir für mein Grillgemüse heute abend gut vorstellen...leider habe ich keine Cola im Haus.
    Ich will sicher niemanden bekehren und man sollte aus der Essensaufnahme auch keine Religion machen, leben und leben lassen....*lach* wobei sich dieser Spruch im Bezug auf eine Diskussion, die sich um Steaks dreht schon irgendwie seltsam anhört. ;-)
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja...noch vergessen: Danke für das Rezept.
      Werd jetzt tatsächlich morgen mal Cola kaufen.
      Koffein und Zucker gibts bei mir durchaus oft...nur meist nicht in Kombination ;-)

      Löschen
  8. Spannendes Rezept! Danke! Wird nächste Woche ausgprobiert - da kommt die Studentenbande zu uns auf Besuch!

    Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  9. Oh das klingt echt gut. Ich mag zwar kein Steak aber es geht ja auch mit anderem Fleisch :))

    AntwortenLöschen
  10. Jetzt mal was ganz anderes: Deine Bilder sind super schön!
    Besonders das zweite hat es mir angetan:Eine geniale Lösung all diese Zutaten zu porträtieren. Das kommt jetzt zu meinen Lieblings-Food-Fotos bei Pinterest!

    Liebe Grüße vom Deich

    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Ich hab mal eine Soße mit Espresso gemacht, aber mit COLA kannte ich noch nicht!
    Wird selbstverständlich ausprobiert! Und ich dachte immer, Cola löst Fleisch auf :)
    Liebe Grüße,
    Kiki
    P.S.. Verkocht dann das Koffein oder ist mein 8jähriger dann bis elf wach??? :)

    AntwortenLöschen
  12. Also, ich gehöre eindeutig zur Kategorie der Fleischfresser. Ich bin nicht gerade T-Rex, aber nur Gemüse? Pöh! Nee, also wirklich :) Geht nix über'n schönes Stück eingelegtes Fleisch! LG Yna

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Renaade,
    Eine interessante Marinade, vielen Dank für die Druckversion :-)
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Hey I know this is off topic but I was wondering if you knew of any
    widgets I could add to my blog that automatically
    tweet my newest twitter updates. I've been looking for a plug-in like this for quite some time and
    was hoping maybe you would have some experience with something like this.
    Please let me know if you run into anything. I truly
    enjoy reading your blog and I look forward to your new updates.


    Here is my blog: หมอสมหมาย

    AntwortenLöschen